PS4

PS5 – Media Markt nimmt Vorbestellungen entgegen

.News PlayStation 5

Der Launch der PS5 wird weiterhin für 2020 erwartet und inzwischen lässt sich die Konsole bei Media Markt vorbestellen. Allerdings gibt es eine Einschränkung und der Preis ist ebenfalls beachtlich.

Die PS5 vorbestellen? Das ist ab sofort möglich! Bei Media Markt lässt sich die Next-Gen-Konsole von Sony seit einigen Tagen vorbestellen.

Einige Spieler wissen bereits, dass sie sich die kommende PS5 pünktlich zum Launch kaufen werden. In diesem Fall tätigen sie zuvor eine Vorbestellung, um ab den ersten Tag loslegen zu können. Bei Media Markt lässt sich die Next-Gen-Konsole von Sony inzwischen vorbestellen. Bislang bietet man diese Möglichkeit aber nur in Schweden an. Da sich die Konsole zudem seit einigen Tagen im Sortiment befindet, scheinen es die Verantwortlichen tatsächlich ernst zu meinen (direkt zum Produkteintrag).

Für Diskussionen sorgt derzeit der gelistete Preis. Media Markt möchte aktuell nämlich 9999 schwedische Krone für die Vorbestellung haben. Umgerechnet ergibt das einen Betrag von rund 938 Euro. Da es sich um kein Bundle mit irgendwelchen Spielen handelt, ist der Preis sehr hoch und tatsächlich auch unrealistisch. Es ist nicht davon auszugehen, dass Sony einen derartigen Preis von den Spielern verlangt. Allem Anschein handelt es sich hierbei lediglich um einen Platzhalter. Vor allem die Zahl 9999 deutet auf diese Vermutung hin.

Wie viel die PS5 kostet, hat Sony bislang nicht verraten. Gleiches gilt für den offiziellen Termin der Veröffentlichung. Aktuell geht man davon aus, dass die offizielle Enthüllung in diesem Jahr erfolgt und die Markteinführung erst 2020. Völlig im Dunkeln tappen wir bei der Next-Gen-Konsole allerdings nicht. Vor geraumer Zeit haben die Japaner erste, technische Details verraten. So ist die PS5 abwärtskompatibel und unterstützt PS4-Spiele. Des Weiteren setzt man erneut auf ein Laufwerk und erhofft sich durch den Einsatz einer SSD ein deutlich besseres Spielerlebnis.

Steigende Leistung und realisierbare Möglichkeiten haben aber auch eine Schattenseite. Die großen Blockbuster können durchaus bis zu 400 GB groß sein, schätzen derzeit Branchenvertreter (mehr Details). Konkrete Angaben sind im Moment jedoch nicht möglich.

Übrigens…

In den vergangenen Tagen hat Media Markt übrigens für Aufsehen gesorgt. Ähnlich wie andere Händler in Deutschland hat man sich bewusst gegen eine Aufnahme der internationalen Version von Wolfenstein Youngblood ins eigene Sortiment entschieden. Media Markt begründet diese Entscheidung mit dem Vorhandensein sensibler Daten. Damit bezieht man sich auf Symbole wie Hakenkreuze, die in dieser Version nicht gegen verfassungskonforme Zeichen ersetzt wurden (mehr Details). Viele Spieler bezeichnen diese Schritt als lächerlich und kaufen sich die entsprechende Version daher bei Amazon oder im PlayStation Store.

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen