Fortnite

Fortnite – Entwickler verklagen Cheater auf 150.000 Dollar

Der Battle Royale Modus von “Fortnite” geht wie “PUBG” aktuell durch die Decke. Millionen von Spielern tummeln sich im Titel, aber leider auch Cheater. Entwickler Epic Games verklagt nun zwei unfaire Spieler auf Schadensersatz in Höhe von 150.000 Dollar.

Fortnite

Die angeklagten Spieler sollen den Code von “Fortnite” verändert und somit gegen das Copyright verstoßen haben. Folglich wurde auch der Endbenutzer-Vertrag nicht eingehalten. Diese Taten sollen den Cheatern nun zum Verhängnis werden. Aus der Klage geht zudem hervor, dass die Angeklagten mit einer Webseite in Verbindung stehen, die nachweislich Cheats verbreitet. Sie seien dort als Support-Mitarbeiter oder als Moderator tätig.

Bereits in den letzten Tagen hat Epic Games seine Maßnahmen gegen Cheater im Battle Royale Modus von “Fortnite” verschärft. Dass man nun zwei Spieler auf eine sechsstellige Summe verklagt, verdeutlicht sehr gut, wie ernst es die Entwickler meinen. Ihr kommt besser nicht auf die Idee, zu unfairen Mittel zugreifen.

Lust unserem Team beizutreten? Dann lies dir unsere offizielle Stellenausschreibung durch!

“Fortnite” ist seit dem 25. Juli für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. In unserer Review haben wir euch bereits gesagt, was für von diesem Titel halten. Klickt einfach hier. Zudem können wir euch unsere Tipps und Tricks für Einsteiger empfehlen, die ihr hier findet. Und abschließend noch ein kleiner Fakt: “Fortnite” unterstützt Cross-Play zwischen PlayStation 4 und PC.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere