PlayStation Plus wird teurer – Ein dreister aber genialer Schachzug

Wie ihr sicherlich bereits mitbekommen hat, erhöht Sony in Kürze die Preise für PlayStation Plus. Dass das bei vielen Nutzern nicht gut ankommt, ist wohl verständlich. Tatsächlich steckt dahinter aber ein durchdachter Plan. Wir klären euch auf und verraten, was Microsoft damit zu tun hat.

PlayStation Plus

 

 

Solltet ihr noch nichts über die Preiserhöhung gehört haben, dann solltet ihr unbedingt diesen Artikel lesen und euch das notwendige Grundwissen aneignen. Vor allem über Facebook haben bereits viele unserer Leser ihre Verärgerung kundgetan, was sich sehr gut verstehen lässt. Immerhin braucht man in den meisten Fällen eine gültige PlayStation Plus Mitgliedschaft, um überhaupt den Multiplayer eines Videospiels nutzen zu können. Wer den Service also nicht kostenpflichtig abonniert, ist oftmals deutlich eingeschränkt. Und da potenzielle Blockbuster wie „Call of Duty WWII“ und „Star Wars Battlefront 2“ den Fokus auf den Mehrspieler-Part legen, steigt die Laune keineswegs bei derartigen Neuigkeiten. Aber warum macht Sony das, wenn man die Spieler dadurch eindeutig verärgert? Betrachtet man das große Ganze liegt die Ursache tatsächlich bei Microsoft.

Die Konkurrenz ist schuld?

Warum sollte Sony seine Preise erhöhen? Damit stellt man sich im Konkurrenzkampf doch eigentlich schlechter? Normalerweise ist das tatsächlich der Fall, hier läuft das jedoch etwas anders. Mit der kommenden Xbox One X schlägt man eindeutig die PlayStation 4 Pro – zumindest wenn es rein um die Leistung geht. Damit verliert Sony diesbezüglich die Position auf dem obersten Treppchen. Allerdings verfügen die Japaner über große Vorteile. Es gibt viele exklusive Titel und auch die Preise sind aktuell recht günstig. Zudem besitzen viele Spieler bereits eine PlayStation 4. Genau diesen Umstand möchte man nun ausbauen. Prinzipiell gilt nämlich folgendes: Wenn ich nun auf die Xbox One X wechseln möchte, fallen zahlreiche Kosten an. Ich brauche die Konsole, einen passenden Controller und auch die Spiele müssen neu angeschafft werden, da keine Kompatibilität vorherrscht. Dies schreckt die Spieler eher ab, wovon Sony letztendlich profitiert.

Je mehr Personen also die PlayStation-Fraktion wählen, desto größer ist der Vorteil für die Japaner. Sie verdienen mehr durch Konsolen- sowie Videospielverkäufe und PlayStation Plus spielt ebenfalls Geld in die Kasse. Aber auch die Spieler selbst profitieren davon, wenn mehr Nutzer aktiv sind. Sie finden beispielsweise deutlich mehr Mitstreiter im Multiplayer. In der Wirtschaft spricht man hierbei vom sogenannten Netzeffekt. Ziehen wir zunächst ein Zwischenfazit. Sony möchte also möglichst viele potenzielle Kunden davon überzeugen, sich eine PlayStation 4 zu kaufen. Das Risiko, sie an Microsoft zu verlieren, sinkt dadurch deutlich. Klingt eigentlich logisch.

Langfristige Bindung

Aber warum erhöht man denn jetzt die Preise? Hierfür müssen wir unseren Betrachtungswinkeln etwas ausdehnen. Ihr habt sicherlich mitbekommen, dass in den letzten Wochen und Monaten sowohl die PlayStation 4 Slim als auch die PlayStation 4 Pro häufig im Angebot war. Es gab und gibt auch aktuell noch immer interessante und zweifellos lohnenswerte Bundles zu kaufen. Hinzu gesellen sich mehrere Aktionen, bei denen man eine einjährige PlayStation Plus Mitgliedschaft beispielsweise für 34,99 Euro erwerben kann. Man spart ausgehend von den aktuellen Preisen also satte 15 Euro. Das ist ohne Frage ein schönes Schnäppchen, das viele bereits in Anspruch genommen haben. Kein Wunder, dass viele Spieler ordentlich zugeschlagen und gleich mehrere Jahre bestellt haben. Und so laufen die Mitgliedschaften stellenweise erst 2020 aus. Da ist die Zukunft vorerst gesichert. Allerdings sollte es jetzt auch Klick machen.

PlayStation Plus

Dank dieser zahlreichen Angebote haben die Verkaufszahlen der Konsole zuletzt sicherlich etwas zugelegt. Außerdem sorgt vor allem die Rabatt-Aktion in Bezug auf PlayStation Plus dafür, dass sich die Spieler langfristig binden. Wer würde denn auf die Idee kommen, seine Mitgliedschaft um zwei Jahre zu verlängern und einen Monat später plötzlich seine PlayStation 4 zu verkaufen? Sicherlich kaum jemand. Und jetzt kommt noch die Preiserhöhung dazu. Dadurch, dass es weiterhin lohnenden Angebote gibt, verlängern viele Nutzer noch schnell ihr PlayStation Plus Abonnement bevor die Preise ansteigen. Einerseits bindet man sich somit über einen längeren Zeitraum, andererseits fallen Beschwerden über diesen Schritt nicht so umfangreich aus. Warum sollte man sich über eine Erhöhung der Preise ärgern, wenn man ohnehin bis 2020 nichts mehr zahlen muss.

Kurzum, die Akzeptanz der Spieler ist recht hoch und viele sehen einfach darüber hinweg. So etablieren sich die neuen Preise nach und nach und werden letztendlich zum neuen Standard. Und in etwa einem Jahr, nachdem die erste Welle der Verlängerungen ausläuft und eine neue Mitgliedschaft her muss, lohnt sich die ganze Angelegenheit für Sony spürbar. Denn pro Kunde gibt es jetzt 10 zusätzliche Euros.

 

Genialer Schachzug Sony!

Fassen wir den Kram abschließend zusammen. Rabatte und Aktionen sorgen dafür, dass sich mehr Leute eine PlayStation kaufen. Das Netzwerk von Sony wächst somit und die Chance, dass die neue Xbox hohe Absatzzahlen erzielt, sinkt deutlich. Weitere Angebote und die Ankündigung einer Preiserhöhung haben zur Folge, dass viele Spieler ihre PlayStation Plus Mitgliedschaft verlängern und sich daher langfristig an den Service binden. Wir haben es hier also mit einem raffinierten Schachzug seitens Sony zu tun.

 

 

Was ist überhaupt PlayStation Plus?

Die Hauptfunktion ist der Zugang zum Mehrspieler-Bereich vieler Videospiele. Um nämlich mit anderen Spielern online zusammen zu spielen oder gegeneinander antreten zu können, wird in den meisten Fällen eine gültige Mitgliedschaft vorausgesetzt. Des Weiteren bekommt man jeden Monat mindestens zwei Spiele für die PlayStation 4 geschenkt. Man kann sie sich einfach und ohne weitere Kosten herunterladen. Manchmal sind recht interessante Titel dabei und in anderen Monaten ist es eher Müll, wie es die Community gern beschreibt. Darüber hinaus erhalten Mitglieder zahlreiche Rabatte im PlayStation Store und gelegentlich gibt es exklusive Beta-Zugänge oder Ähnliches. Den Abschluss bildet eine 10 GB große Cloud, wo die Spieler ihre Spielstände hochladen und an einem anderen Gerät problemlos nutzen können, sofern man sich mit seinem Account angemeldet hat.

Zurück zum Anfang

 

Teilen
onpost_follow

145 thoughts on “PlayStation Plus wird teurer – Ein dreister aber genialer Schachzug”

  1. Hm… das kann man durchaus so sehen. Aber ob die Rechnung so aufgeht, bleibt abzuwarten. 😉 Es ärgern sich auch eher nur die Leute, die gar nicht auf die MS-Seite wechseln wollen… einfach weil es nun teurer ist! PS + ist für mich aber Gewohnheit und das wird auch so bleiben. 🙂

    1. Wieso heißt es eigentlich immer du hast keine Ahnung wenn einer seine Meinung sagt? Muss er alles gut finden was ihr gut findet? Nein muss er nicht. Ohr wisst garnicht was für Spiele er zockt und behauptet er habe keine Ahnung. Vielleicht habt ihr ja einfach keine Ahnung kann man genau so sagen.

    2. Benedikt Zukato du bekommst 6 spiele im Monat, Rabatte bis zu 80%… Da kann man 82 Cent im Monat noch sehr gut verkraften…

      Aber naja, Mainstream Zocker sind immer diejenigen, die am lautesten rumheulen…

    3. Was manche hier für eine kacke Labern ey da Platzt mir echt der Hoden. Mainstream zocker. Wenn ich das schon höre werd ich sauer. Leute nicht jeder hat die Zeit 24 Stunden am Tag zu zocken. Es gibt Leute die Arbeiten, haben Schule oder haben Familien.

    4. Danke Andre Schänzer , Leute nur weil ich noch ein Leben besitze im Gegensatz vllt zu euch (kann gut sein) habe ich keine Zeit jeden Tag zu zocken. Dann sind mir 60€ zu viel & ich bekomme nur 2-3 gratis Spiele (ich habe keine Ps Vita). Es kommen IMMER nur 2-3 Ps4 Spiele & das meiste ist halt scheiße in meinen Augen. Da ist die Xbox One halt besser. Fuckt mich nicht ab wegen meiner Meinung & nicht jeder hat 60€ am Start.

  2. Naja, ärgerlich ist das schon und dann mit der Ausrede zu kommen „wegen der Xbox X“ ist auch einwenig lächerlich. Davon ganz abgesehen das dir X minimal besser ist als die Pro, laufen Sony doch nicht die Menschen davon, dass ist einfach nur lächerlich. Aber die 10 Taken machen den Braten auch nicht Fett.

    1. Wir würden das nicht unbedingt als Ausrede bezeichnen. Mit diesem Artikel wollten wir euch halt zeigen, was sich Sony wahrscheinlich bei dieser Preiserhöhung gedacht hat. Microsoft ist nach wie vor die Konkurrenz und beide Seiten wollen versuchen, möglichst viele Spieler an sich zu binden.

  3. Also ich konnte mich in den zwei Jahren, die ich PSplus bis jetzt nutze, nicht beschweren. Die meisten Spiele fand ich super, mein investiertes Geld hatte ich durch diese locker wieder raus. Die letzten beiden Monate waren mit den TellTale Games genial, LiS und Until Dawn hatte ich vorher leider schon.

  4. SOE ihr seid so intelligent -.- man bekommt sicher mehr User wenn man den Preis anhebt…aber wer sich mal den ps Store ansieht merkt schnell das die einfach nichts können ausser Geld abzocken

  5. Hätte da mal eine Frage wie schaut es eigentlich mit 3.Monat Abo bzw. Monatsabo aus???

    Das Monatliche Abo kostete bisher 7,-€ und 3.Monate glaube ich waren 20,-€ wird des auch teuer oder gilt dies nur allgemein für das Jahresabo???

    Danke schon mal im voraus für dankende Rückmeldungen!!!

  6. Ich würde sogar 100€ Zahlen wenn mindestens so gute plus spiele kommen wie diesen Monat oder nächsten

    Dass sind nicht mal 10 Euro im Monat

    Etwa 30 Cent am Tag.. für alles hat man Geld saufen weg gehen rauchen… kommt schon es wird dann eh Angebote geben für 45 Euro oder 50…

    Wer jetzt wegen 0,83 Cent im Monat rum meckert…

    Der soll die ps4 verkaufen den tv mit und ein leben in abstinenz leben..

    Ps. Verkauft das Auto auch gleich der Sprit wird teurer…

    Pps. Und immer schön auf Lohnerhöhungen verzichten nicht dass man sich beinahe noch was leisten kann.

    1. Jeder besitzt seine eigene Zahlungsbereitschaft und manche sind gar nicht erfreut, wenn sie an einem Tag 59,99 Euro zahlen müssen. Mal schauen, wie sich die gesamte Angelegenheit entwickeln wird.

    2. Bei Amazon sind die Games oftmals günstiger als im store mit Rabatte bevor Ick wat im Store kaufe gucke Ick erst bei Amazon und Rebuy kommt wesentlich günstiger als im Store und man kann die Games noch tauschen oder verkaufen

  7. das musste man vermuten zurzeit 12 Monate für 34,99 Euro anzubieten und dann als Hintergedanken nach die Gebühr anzuheben. Ich glaube die ziehen mit dem Dienst mit Microsoft nach die es schon für 59,99 Euro anbieten.

  8. die theorie ist falsch. Kuckt euch einfach die preise der guthaben karten an, dann machts klick. Vorher hatte man für 3 monate 20 euro gezahlt und ne 20 euro guthaben karte gekauft.jetzt kostets 5 euro mehr also muss man sich die nächsthöhere karte kaufen.in den läden und tankstellen gibt es aber meist nur 20 euro oder 50 euro karten.man muss also zumindest zwei 20 euro karten holen um für die 3 monate psplus zahlen zu können wegen den fehlenden 5 euro und sony macht ordentlich gewinn.und das bei allen zeiträumen so.keine 50 euro karte für das jahr sondern ne karte extra zu kaufen falls keine 75 euro karte im laden ist.das sieht jeder blinder.

    1. Das ist absolut richtig. Allerdings stellt das durch den Online-Handel kein großes Problem mehr dar. Man kann dort zwischen einer Vielzahl an Karten-Versionen wählen. Zudem heißt das nicht automatisch, dass unsere Theorie falsch ist. Letztendlich weiß eh nur Sony, was es damit auf sich hat.

  9. Oh mein gott das sind auf den Monat gerechnet 83 cent beim Jahresabo…
    Verstehe die Diskussionen nicht.
    Selbst wenn im Jahr nur ein Topgame kostenlos zum download steht, spart man schon 30-40 Euro.

    Cloud, Online Modus, Gratisspiele usw. Für 60 Euro zu teuer, aber fürs nächste galaxi oder iphone für 800 Euro Schlange stehen um WhatsApp und Insta zu nutzen…
    Wenns keinen Nutzen für euch hat, dann kaufts eben nicht. Ganz einfach.
    Allen einen guten Start in die Woche.

  10. Wieso dreist? Ich finde es gerechtfertigt. Ich hatte noch nie Probleme mit PS+, bin sehr zufrieden mit dem
    Support und auch mit den kostenlosen Spielen bin ich zufrieden. 1€ Pro Monat mehr reißt mir kein Bein aus. Da gibt es im Einzelhandel wesentlich schlimmere Preissteigerungen und die nehmen wir auch ohne zu meckern hin. Ich zahle gerne etwas mehr, wenn die Leistung stimmt. Anderes Beispiel: #Sky….das finde ich frech und nicht mehr gerechtfertigt. Man bekommt immer weniger geboten und die Preise werden immer höher. Da bin ich ab 30. September raus. Das Geld was ich da einspare werde ich im PS Store mit Freude auf den Tisch hauen Weiter so #SONY, ich bin und bleibe ein zufriedener Kunde ✌️

  11. Ich vermute mal dass das was damit zu tun dass ja microsoft den game pass online hat der zusätzlich kostet und sony auch ein stück vom kuchen abzuhaben vll präsentieren sie auch etwas bessere spiele

  12. Also Ick glaube dass die Monate Juli und August nur mit aaa Titel bestückt wurden um anzuködern und um den höheren Preis zugerechtvertiegen glaube dass es im September wieder losgeht mit den Rotz spielen

    Xbox gold jeden Monat top spiele für den selben Preis. Is echt traurig für Sony
    Die neue Xbox ruft

    1. Natürlich sind das Mutmaßungen. Immerhin hat uns Sony nicht erzählt, warum sie die Preise erhöhen. Und gute Connection zu Sony? Da gibt es zweifellos viele andere Publisher, zu denen wir deutlich bessere Beziehungen haben. Letztendlich sind wir aber unabhängig. Wenn Sony etwas verbockt, reden wir das nicht schön.

    2. sry Alexander Titze aber ist schon Dünnschiss was du da redest, nicht böse gemeint. Ich besuche die Seite schon länger du wohl nicht, dann wäre dir nämlich aufgefallen, wie kritisch sie mit Sony teilweise umgehen und man merkt schnell das ihre Meinung oder der Community weitergeben. Na ja wollte ich mal als Leser los werden

  13. Ich glaube Leute vergessen einiges…. Scheiss mal auf die Psn spiele. Ihr wollt online mit Freunden spielen ? Dann meckert nixjt wegen 10€ rum. Wenn doch sucht euch Hobbys

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...