PlayStation 4 Pro – SSD-Festplatten intern einbaubar

In einem aktuellen Interview hat Hardware-Architekt Mark Cerny verraten, dass man die PlayStation 4 Pro bei Bedarf mit einer SSD-Festplatte ausstatten kann. Eine standardmäßig verbaute SSD wird es aber nicht geben.

playstation_4_pro_bild

Sie haben eine deutlich schnelleren Schreib- und Lesegeschwindigkeit und operieren nahezu lautlos. Aus diesem Grund stellen SSDs eine beliebte Alternative zur gewöhnlichen Festplatte dar. Wie Mark Cerny in einem jüngst durchgeführten Gespräch offenbart hat, besteht die Möglichkeit, eben diese Alternative selbst in die PlayStation 4 Pro einzubauen. Standardmäßig wird die leistungsstärkere Konsole mit einer 1 TB HDD-Festplatte ausgeliefert. Derzeit gebe es aber keine Pläne, eine Version mit einer eingebauten SSD-Festplatte auf den Markt zu bringen.

Mehr PS4-Speicher: So wechselt ihr die Festplatte der Konsole

Die PlayStation 4 Pro wurde im Zuge des PlayStation Meetings in New York offiziell vorgestellt. Interessierte Spieler dürfen sich unter anderem über eine Unterstützung der 4K-Auflösung freuen und auch die HDR-Technologie kommt zum Einsatz. Weitere technische Details könnt ihr in einem separaten Artikel nachlesen. Klickt einfach hier. Die leistungsstarke Konsole wird bereits am 10. November 2016 für einen Preis von 399 Euro auf den Markt kommen und kann auf Amazon vorbestellt werden.

 



Teilen
onpost_follow

4 thoughts on “PlayStation 4 Pro – SSD-Festplatten intern einbaubar”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...