The Blackout Club – Neues Koop-Horrorspiel erscheint für PS4

Über den PlayStation Blog hat Sony ein brandneues Horrorspiel für die PlayStation 4 angekündigt, das auf die Bezeichnung The Blackout Club hört und vor allem mit einem Koop-Feature überzeugen soll.

The Blackout Club - Neues Koop-Horrorspiel erscheint für PS4

Das Projekt stammt zwar von einem kleinen Independent-Studio, die Personen dahinter können jedoch nennenswerte Erfahrung vorweisen. Die Verantwortlichen waren nämlich an der Entwicklung der BioShock-Reihe und Dishonored beteiligt. Nun möchte man mit The Blackout Club ein neues Spiel in den Umlauf bringen. Das Setting ist dabei recht klassisch. Eine Gruppe von Jugendlichen, die aus bis zu vier Spielern besteht, untersucht ein ungeheuerliches Geheimnis in einer ruhigen Gemeinde.

“Gemeinsam entdecken die Jugendlichen eine Reihe von Hinweisen, die auf eine große Verschwörung womöglich übernatürlichen Ursprungs hindeuten. Sie stimmen sich ab, um während der Suche nach dem vermissten Cliquenmitglied und der Ursache ihrer unkontrollierbaren Blackouts nicht entdeckt zu werden. Und doch reicht Vorsicht nicht immer aus; alle Teammitglieder müssen sich in Gefahr begeben, um Videobeweise der Pläne ihrer Peiniger zu sichern. Nur so können sie deren finstere Absichten vor der gesamten Welt enthüllen.”

Wann The Blackout Club in den Handel gelangt, ist bisher noch unbekannt. In einem passend zur Ankündigung veröffentlichten Teaser ist jedoch von 2019 die Rede. Daher werden wir uns noch etwas gedulden müssen, bis wir uns ins Abenteuer stürzen können. Ebenfalls unklar ist, ob es sich hierbei um einen reinen Online-Koop handelt oder ob es auch lokal möglich ist, mit seinen Freunden zu spielen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Teilen

1 thought on “The Blackout Club – Neues Koop-Horrorspiel erscheint für PS4”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere