PS4 Schadnachricht – Sony hat das Problem behoben

Wie wir heute morgen berichtet haben, ist sich Sony dem Problem der PS4 Schadnachrichten bewusst, die die Konsole gezielt abstürzen lassen. Inzwischen haben die Japaner eine entsprechende Lösung entwickelt und das Problem behoben.

PS4 Schadnachricht - Sony hat das Problem behoben

Bereits gegen Mittag des heutigen Tages meldete sich Sony offiziell zu Wort und verkündete, das Problem gelöst zu haben. Hierfür scheinen die Verantwortlichen einen Hot-Fix ins Backend eingespielt zu haben, sodass kein separates Update notwendig ist. Die entsprechende Schadnachricht kann zwar nach wie vor verschickt werden, das System filtert diese aber automatisch heraus. Somit kommt sie erst gar nicht bei euch an. Wir haben die Situation bewusst in den letzten Stunden beobachtet und konnten keine weiteren Berichte über Abstürze finden. Es scheint also flächendeckend zu funktionieren.

Die besagten Nachrichten haben in den letzten Tagen dazu geführt, dass Spieler die Konsolen anderer Personen zum Absturz bringen konnten. Dieses Vorgehen war vor allem in kompetitiven Videospielen wie Rainbow Six Siege zu beobachten. Bereits der Empfang der Nachricht löste eine Crash-Schleife aus, sodass die PS4 jedes Mal nach dem erneuten Einschalten wieder abstürzte. Betroffene Spieler konnte das Problem lediglich über das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen beheben.

Aufgrund der jüngsten Vorkommnisse empfehlen wir euch nun, eure Einstellungen zu überdenken. Eventuell ergibt es Sinn, lediglich Freunden die Möglichkeit zu gewähren, euch Nachrichten zu schicken. Geht dafür auf [Einstellungen] > [Konto-Verwaltung] > [Privatsphäre-Einstellungen] > [Persönliche Infos | Messaging] > [Nachrichten]. Dort stellt ihr dann ein, dass lediglich Freunde euch entsprechende Nachrichten schicken können. Alternativ könnt ihr direkt das Nachrichtenmenü öffnen und dort die Optionen auswählen. So gelangt ihr ebenfalls zu den Privatsphären-Einstellungen.

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere