PS4 Schadnachricht – Sony arbeitet an Problemlösung

Gestern haben wir erfahren, dass die Problematik rund um Schadnachrichten auf der PS4 weitreichender ist, als zuvor von uns erwartet. Glücklicherweise hat sich inzwischen Sony zu Wort gemeldet und bestätigt, dass man an einer Lösung arbeitet.

PS4 Schadnachricht - Sony arbeitet an Problemlösung

Von offizieller Seite heißt es, dass man sich der Problematik bekannt ist und an einem Software-Update arbeitet, dass für eine entsprechende Lösung sorgen soll. Wann es soweit sein wird, ist derzeit noch unklar. Auf Reddit gibt es allerdings erste Berichte, laut denen Sony bereits eine Gegenmaßnahme für die PS4 Schadnachrichten durchgeführt hat. Das wäre demnach hinter den Kulissen geschehen. Eine offizielle Bestätigung für diese Maßnahme liegt uns derzeit allerdings nicht vor. Denkbar wäre jedoch, dass die Verantwortlichen erste Versuche der Problemlösung bereits veröffentlicht hat und diese nun verfeinert.

Wir empfehlen euch weiterhin, eure Einstellungen entsprechend anzupassen, sodass ihr lediglich von Freunden Nachrichten erhalten könnt. Sollte dieser Schritt bereits durchgeführt worden sein, ändert es bitte vorerst nicht. Falls ihr wissen wollt, was konkret getan werden muss, können wir euch einen separaten Artikel empfehlen. Klickt einfach hier und wir leiten euch direkt weiter.

Bei den besagten Nachrichten handelt es sich nicht um bloßen Spam, wie es in der Vergangenheit bereits vorkam. Dieses Mal werden gezielte Nachrichten verschickt, deren Empfang bereits für einen Absturz der PS4 sorgt. Einige Nutzer berichten darüber, dass die Konsole einfriert und nicht mehr reagiert. In beiden Fällen bleibt meistens nichts anderes übrig, als das System auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere