EA denkt über Crossplay in Battlefield 5 und kommenden Spielen nach

Electronic Arts hat das erste Quartal im aktuellen Geschäftsjahr beendet, ein Fazit gezogen und sich einigen Fragen gestellt. Dabei kam man unter anderem auf das Thema Crossplay zu sprechen, woran man prinzipiell interessiert ist. Battlefield 5 wäre ein guter Kandidat für dieses Vorhaben.

EA denkt über Crossplay in Battlefield 5 und kommenden Spielen nach

Auch wenn es einige Spieler nicht mehr hören können, verfügt Fortnite mit seinem Battle Royale Modus über einen enormen Einfluss auf die Videospielindustrie. Das liegt zum einen an der enormen Beliebtheit und zum anderen an der damit zusammenhängenden Möglichkeit, Umsatz zu generieren. Daher ist es nicht überraschend, dass sich die Investoren von Electronic Arts nach Dinge wie Battle Royale, Free-2-Play und Crossplay erkundigen. Dass Battlefield 5 über einen eigenen Battle Royale Modus verfügen wird, ist bereits bekannt. Und während ein kostenlos spielbares Battlefield völlig unrealistisch ist, bleibt noch ein Thema übrig. Das plattformübergreifende Spielen.

Laut Chris Evenden, der bei EA für Investoren-Beziehungen verantwortlich ist, bestehe ein Interesse daran, Crossplay einzuführen. Man habe sich diese Thematik genau angeschaut und sei offen, in naher Zukunft ein derartiges Feature zu realisieren. Zudem sei die Möglichkeit, die Spieler verschiedener Plattformen zusammenzubringen ein wichtiger Teil der zukünftigen Firmenentwicklung. Dass Battlefield 5 Crossplay unterstützt, hat Evenden offiziell aber nicht bestätigt.

Der kommenden Shooter scheint nach einer katastrophalen Ankündigungen einen guten Weg eingeschlagen zu haben. Ob Battlefield 5 letztendlich überzeugen kann, werden wir aber erst zum Release wissen. Dieser soll am 19. Oktober 2018 erfolgen. Dann stehen Versionen für PC, PlayStation 4 und Xbox One zur Verfügung.

 

 

Teilen

7 thoughts on “EA denkt über Crossplay in Battlefield 5 und kommenden Spielen nach”

    1. Daniel Focke heul bitte leise, ist doch wohl jedem selbst überlassen ob er mitmacht oder nicht. Ist schließlich Sonys gutes Recht nein zu sagen . Die anderen können doch Crossplay machen da brauchen die doch Sony nicht für und außerdem kommt es es absolut nicht in die Tüte bei einem Ego shooter gegen pc Leute zu zocken . Man möchte ja schon das es fair bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere