Call of Duty Modern Warfare – Spawns sollen überarbeitet werden

.News

Mit einem kommenden Update wollen die Entwickler von Call of Duty Modern Warfare die Spawn-Punkte im Multiplayer überarbeiten. Hinzu kommen weitere Anpassungen.

Mit einem kommenden Update sollen die Spawn-Punkte im Multiplayer von Call of Duty Modern Warfare überarbeitet werden. Mehr Details bei uns...

Auf der Twitter hat Joe Cecot, Co-Design Director bei Ininity Ward, einen kleinen Ausblick auf ein kommendes Update gegeben. Von großer Bedeutung ist insbesondere die Überarbeitung der Spawn-Punkte. Vor allem bei Free-4-All sind die Spawns so stark bekannt, dass viele Spieler warten, bis jemand wiederspawnt. Somit verwundert es kaum, dass sich in der Call of Duty Modern Warfare Community Unmut breitmacht. Weitere geplante Änderungen könnt ihr dem folgenden Tweet entnehmen.

Call of Duty Modern Warfare ist seit einigen Tagen offiziell im Handel erhältlich. Seit dem 25. Oktober ist unter anderem eine Version für die PlayStation 4 verfügbar. Bereits vor dem Release waren einige Exemplare im Umlauf (mehr Details). Als Spieler kann man sich unter anderem auf ein Crossplay einstellen, das über keine Einschränkung verfügt. Es können demnach alle zusammenspielen. Die Einteilung in Lobbys erfolgt anhand der Eingabegeräte. Controller-Spieler landen demnach in derselben Lobby. Diese grundlegende Einstellung ist jedoch deaktivierbar. Nutzt gern die Kommentarfunktion und verratet uns, ob ihr Crossplay nutzt.

Teilen
Tagged

5 thoughts on “Call of Duty Modern Warfare – Spawns sollen überarbeitet werden

  1. Allein das Patch am Samstag hat zB die MP’s scho schlechter gemacht, warum!?? SBMM braucht a keine Sau. Spawnpunkte bei Herrschaft sind teilweise a grottig…
    Wenn ich durch FB scroll is jeder 10 Post : modern warfare zu verkaufen….

  2. Ich bin seit 2007 Teil der CoD community, hab alle Hochs und Tiefs mitgenommen, die es gab. Aber warum zum Teufel wird jetzt skillbased matchmaking eingefügt.? Damit hat man auf jeden CoD gamer gespuckt, der seit Jahren Zeit und Geld investiert hat.
    Kaum arbeitet man sich eine halbwegsgute K/D raus und wird mit Leuten in einen pot geworfen die ihre K/D nur durchs campen hochhalten. Zudem sind die maps echt eklig. Hackney Yard und Gun Runner haben Potenzial aber Piccadilly, omg! Dieses game hätte das gewisse Etwas, um den MW Teilen ein würdiger Nachfolger zu sein aber diese Maps in Kombi mit skillbased matchmaking schieben dem einen Riegel vor. Jetzt kommt mir nicht mit :wenns dir nicht gefällt dann spiel es nicht.
    Ich möchte es ja zocken, weil ich CoD liebe, ok abgesehen von advanced warfare, BO4 und infinite warfare.
    Ich hoffe es tut sich noch was in der Richtung.
    Aber allem Anschein nach sind infinity ward neue und unerfahrene Spieler wichtiger als die, die ihre games seit Jahren kaufen und die Server füllen.

Kommentar verfassen