Mass Effect Andromeda – Konsolen ermöglichen mehr Details

Dass die aktuelle Konsolen-Generation einige Vorteile für das kommende “Mass Effect Andromeda” mit sich bringen werden, ist selbstverständlich. In einem aktuellen Interview ging BioWare etwas detaillierter auf dieses Thema ein.

Laut Michael Gamble gibt es bereits bei der Sternenkarte einige Vorteile. Nachdem diese bisher nur in einer 2D-Ebene dargestellt wurde, kann man sie in “Mass Effect Andromeda” deutlich räumlicher darstellen. Unter anderem wird eine 180-Grad-Ansicht des Weltraums ermöglicht. Weitere Vorzüge entstehen beim Grad der Details. Die Entwickler können endlich viel Wert auf diese legen. Beispielsweise kann man nun beobachten, welchen Einfluss ein schwarzes Loch auf verschiedene Gegenstände hat.

Darüber hinaus betonte Gamble, dass es im Moment keine konkreten Pläne für die Xbox Scorpio oder Nintendo Switch gibt. Somit stellt die PlayStation 4 Pro das einzige Modell der aktuellen Generation dar, das unterstützt wird. Die Entwickler wollen in “Mass Effect Andromeda” aber die Stärken der Konsolen nutzen. Folglich stehen die Chancen recht hoch, dass ein entsprechender Support auch für die anderen Modelle folgen wird.

Umfrage zum Thema eSports – 5 Minuten eurer Zeit helfen uns extrem!

Erst kürzlich hat man sich über die Virtual Reality geäußert. Obwohl man diese Technologie äußerst interessant findet, wird sie im kommenden Ableger der Reihe nicht zum Einsatz kommen. Zwar gibt es aktuell keine konkreten Pläne, dennoch könnte sie bei anderen Projekten genutzt werden. Bis es soweit ist, vergehen aber sicherlich noch Jahre.

Aktuell wird spekuliert, dass der Titel am 21. März 2017 auf den Markt kommen wird. Offiziell ist dieser Termin jedoch nicht. Nach wie vor heißt es von offizieller Seite, “Mass Effect Andromeda” erscheint im Frühjahr 2017 für den PC, die PlayStation 4 und Xbox One. Laut den Verantwortlichen besteht jedoch die Möglichkeit einer weiteren Releaseverschiebung. Die Chancen hierfür scheinen aber recht gering zu sein. Weitere Details findet ihr hier.

 



Teilen
onpost_follow

1 thought on “Mass Effect Andromeda – Konsolen ermöglichen mehr Details”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...