Mass Effect: Andromeda – Droht eine weitere Verschiebung?

Sollte es notwendig sein, ist Electronic Arts nicht abgeneigt, das kommende „Mass Effect: Andromeda“ ein weiteres Mal zu verschieben. Das hat der Publisher im Zuge eines Finanzbriefings gegenüber Investoren angedeutet.

mass_effect_andromeda_bild

Nach einer bereits getätigten Releaseverschiebung steht das Datum für die Markteinführung eigentlich fest – zumindest heißt es aktuell, der Titel gelangt bis Ende März 2017 in den Handel. Wie EA nun aber angedeutet hat, besteht die Möglichkeit einer erneuten Verschiebung um mehere Monate. Man habe schließlich die Priorität, die richtige Spielerfahrung zu liefern. Offiziell ist die gesamte Angelegenheit allerdings nicht. Die Verantwortlichen betonen nur die Möglichkeit, nicht die tatsächliche Durchführung. Tatsächlich laufen die Entwicklungsarbeiten wie geplant. Das Spiel sei auf einem extrem guten Weg und sehe wunderschön aus. Zudem sei man mit den Fortschritten sehr zufrieden.

Erst Anfang September wurde bekannt, dass die Bildwiederholungsrate auf allen PlayStation 4 Modellen bei 30fps liegen wird. Die überschüssige Power der PlayStation 4 Pro werde demnach in die höhere Auflösung und vielfältigeren grafischen Details fließen. Ob es sonst noch weitere Unterschiede geben wird, ist noch nicht bekannt. Laut Sony soll die Spielerfahrung bei allen kommenden Titeln aber auf allen Modellen, abgesehen von der grafischen Qualität, gleich sein.

 



Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...