FIFA 18 – Creative Director bestätigt Änderungen an Schiedsrichtern

Laut dem zuständigen Creative Director dürfen sich die Spieler in „FIFA 18“ über einige Überarbeitungen in Bezug auf die Schiedsrichter freuen. So solle es insbesondere weniger Fehlentscheidungen geben.

FIFA 18

In einem Interview mit Kicker hat Creative Director Matthew Prior  ein wenig über „FIFA 18“ geplaudert. Dabei ging er auch auf die Schiedsrichter ein, die aufgrund einiger Fehler beim Vorgänger nun besonders im Fokus stehen. Fortan sollen sie das Spielgeschehen besser analysieren können und somit weniger Fehlentscheidungen treffen. Das wiederum wirkt sich positiv auf das Gameplay aus.

„Letztes Jahr gab es seltsame Verhaltensweisen im Spiel. Daran arbeiten wir aber und hoffen, dass das bald nicht mehr vorkommt.“

Darüber hinaus nennt Prior den Grund für die Fehler im Vorgängern. Die Wechsel zur Frostbite Engine sei der ausschlaggebende Punkt gewesen. Man habe sich diesem Aspekt angenommen und einige Verbesserungen durchgeführt. Auch wenn diese eher klein seien, würde man dennoch einen Unterschied spüren können. Ob das letztendlich wirklich der Fall ist, sehen wir zum Release.

Passend zum Thema: FIFA 18 – Die ersten Spielerwerte sind bekannt.

Wer sich bereits extrem auf „FIFA 18“ freut, muss sich jedoch noch ein wenig gedulden. Denn der offizielle Release ist für den 29. September 2017 angesetzt. Dann sollen passende Versionen für den PC, die PlayStation 4 sowie für die Xbox One in den Handel gelangen. Bis dahin darf man sich aber über weitere Szenen sowie Neuigkeiten freuen.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...