Fallout 4 – Nuka World ist der letzte große DLC

Wie Bethesda via Twitter mitgeteilt hat, stellt das kommende “Nuka World”-DLC die letzte, größere Erweiterung für das postapokalyptische Rollenspiel dar. Diese Ankündigung schließt weitere, kleinere Zusatzinhalte jedoch nicht aus.

Fallout_4_DLC_#6_2

Die neuen Details zur DLC-Politik, die Marketing-Vizepräsident Pete Hines über Twitter offenbarte, kommen bei vielen Spieler nicht gerade gut an. Ein nicht allzu kleiner Teil der Community ist sogar verärgert und zieht “Fallout 3” als Vergleich heran. Der Titel besitzt deutlich mehr Story-DLCs und bereichert das Hauptspiel um viele neue Areale. Erneut in die Kritik gerät auch der Preis für den Season Pass von “Fallout 4”. Die Kosten stehen in keinem Verhältnis zum Inhalt, heißt es von einigen Usern. Immerhin: Das kommende “Nuka World” soll umfangreicher ausfallen als das bereits erhältliche “Far Harbor”-DLC.

Auch wenn es demnach keine größeren Erweiterungen geben wird, sind weitere, kleinere Inhalte hierdurch nicht ausgeschlossen. Darüber hinaus werkeln die Entwickler weiterhin an den Mod-Support für die PlayStation 4. “Fallout 4” ist seit November 2015 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Erst vor wenigen Tagen erschien mit Contraptions Workhshop ein Add-on, das neue Möglichkeiten für den Siedlungsbau mit sich bringt. Darüber hinaus bringt „Far Harbor“ eine komplett neue Spielwelt mit sich. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Test.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...