Electronic Arts – Man arbeitet an mindestens 12 Spielen

Die Jungs von Electronic Arts sind mal wieder fleißig. Gemäß aktuellen Informationen arbeitet man derzeit an mindestens 12 verschiedenen Spielen, die sich alle auf Basis der Frostbite-Engine in der Entwicklung befinden. Es ist sogar von einem neuen “Battlefield” die Rede.

Electronic Arts

Im Zuge der Bekanntgabe der aktuellen Geschäftszahlen haben Chief Executive Officer Andrew Wilson und Chief Financial Officer Blake Jorgensen verraten, dass das Unternehmen an mindestens 12 verschiedenen Projekten auf der Basis der Frostbite-Engine arbeitet. Interessant sind vor allem die zukünftigen Pläne. So will man bis zum Ende des Fiskaljahres 2019, das am 1. April 2018 beginnt, das Spiel “Anthem” aus dem Hause BioWare auf den Markt bringen. Hinzu gesellen sich das “Star Wars”-Spiel von Visceral Games und ein brandneues “FIFA”, das die Weltmeisterschaft in den Mittelpunkt rückt. Des Weiteren spricht man von einem “großartigen Spiel” aus der “Battlefield”-Reihe. Genauere Details nannte man leider nicht.

Zusammenfassend kommt also eine große Palette an neuen Spielen auf uns zu. Stellt sich jedoch die Frage, ob es sinnvoll ist, dass alle auf derselben Engine basieren. Laut Wilson entwickelt sich Frostbite schneller als jede andere Engine zuvor. Das liegt vor allem an der engen Kooperation. Dadurch, dass jedes Studio mit ihr arbeitet, wird sie auch von allen weiterentwickelt. Sie eignet sich übrigens auch perfekt für die Virtual Reality. Auf dieses Thema wollte man vorerst aber nicht genauer eingehen. Langfristig könnte aber auch EA hochkarätigen Content liefern. Doch warten wir zunächst ab.

Äußerst spannend ist darüber hinaus die Information, dass das Motive Studio von Jade Raymond zuletzt hunderte neue Mitarbeiter eingestellt hat. Wilson spricht diesbezüglich sogar von einer Bereicherung für Electronic Arts. Seit geraumer Zeit sitzt das Team von BioWare Montreal im selben Gebäudekomplex wie das Motive Studio. Beide Seiten werden sicherlich von der Nähe zueinander profitieren können. Im Großen und Ganzen wird es uns Spielern scheinbar nicht an frischen Nachschub mangeln. Mal schauen, was hier alles auf uns zukommt.

Teilen
onpost_follow

9 thoughts on “Electronic Arts – Man arbeitet an mindestens 12 Spielen”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...