Call of Duty WWII – Der Kriegsmodus bietet drei Karten

Auch wenn der Release von „Call of Duty WWII“ erst am Freitag erfolgt, sind viele Spieler bereits im Besitz des Shooters. Daher wissen wir, dass der Kriegsmodus drei verschiedene Karten bieten wird.

Call of Duty WWII

Im Rahmen der Beta konnte man einen ersten Blick auf den besagten Modus werfen, der in der Vollversion auch offline mit Bots spielbar ist. Neben der bekannten Karte „Operation Breakout“ stehen zudem „Operation Griffin“ und „Operation Neptune“ zur Auswahl. Im Moment geht man davon aus, dass die Entwickler mit der Hilfe von DLCs weitere Karten nachliefern könnten. Offiziell ist derzeit aber nichts.

Kleiner Tipp aus der Redaktion: PlayStationInfo gibt es auch als kostenlose App für Android!

„Call of Duty WWII“ erscheint am 3. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Neben einem Multiplayer und einem Koop-Modus, der erneut Zombies in den Mittelpunkt rückt, ist ebenfalls eine Kampagne vorhanden. Innerhalb der Story soll der Spieler ein Squad begleiten, das sich in Richtung Deutschland vorkämpft. Daher agiert man nicht nur Frankreich sowie Belgien und am Rhein. Der Fokus liegt dabei auf den Zeitraum zwischen den Jahren 1944 und 1945. Aber auch die Jahre davor sollen eine Rolle spielen. Und so wird sich der Spieler auch beim berühmten D-Day wiederfinden und am Omaha Beach um sein Leben kämpfen.

Teilen
onpost_follow

4 thoughts on “Call of Duty WWII – Der Kriegsmodus bietet drei Karten”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...