Vergewaltigungsvorwürfe gegen Cristiano Ronaldo

Fußballstar Cristiano Ronaldo soll angeblich im Jahre 2009 eine falsche Entscheidung getroffen haben und eine Frau sexuell belästigt haben. Sollte dieser Umstand stimmen, könnte das nun auf ihn zurückfallen und auch Auswirkungen haben auf das aktuelle “Fifa 19”. Electronic Arts will zunächst die weitere Situation abwarten.

Fußballstar Cristiano Ronaldo sieht sich derzeit in Bedrängnis aufgrund eines Vergewaltigungsvorwurfes aus dem Jahre 2009. Das könnte nicht nur den Fußballer selbst in eine arge Bredouille bringen, sondern darüber hinaus auch seine Geschäftspartner und Sponsoren. Er selbst streitet die Vorwürfe ab und auch sein aktueller Verein Juventus Turin stellt sich hinter ihn. Hierbei betont man die „Professionalität und Hingabe“ des Fußballspielers. Geschäftspartner wie Nike und EA Sports sind dagegen vorsichtiger und stellen sich nicht uneingeschränkt vor Cristiano Ronaldo. Stattdessen gibt man zu Protokoll, dass man ein genaues Auge auf die Situation werfe. Man möchte offenbar die weitere Entwicklung des Falles abwarten, bevor es im schlimmsten Falle zu der Kündigung sämtlicher Verträge kommt. Er könnte auch aus “Fifa 19” entfernt werden. Cristiano Ronaldo ist nämlich nicht nur als Cover zu sehen auf der Verpackung von “Fifa 19”. Im „The Journey“-Story-Modus der Fußball-Simulation und als eine der begehrtesten und seltensten Karten im FUT-Modus ist er ebenfalls zu finden. Das ist aber noch nicht alles. Er ist eine Werbefigur für das Spiel und außerdem auch noch in zahlreichen Marketingmaterialien zu sehen. Es wären also keine unbedeutenden Änderungen für das Spiel notwendig. EA Sports meint dazu folgendes. „Wir haben den betreffenden Bericht gesehen, in dem die Vorwürfe gegen Cristiano Ronaldo aufgeführt sind. Wir beobachten die Situation genau, da wir erwarten, dass sich die Leistungssportler und Botschafter in einer Weise verhalten, die den Werten von EA entspricht.“

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere