Rainbow Six Siege – Entwickler lehnen Battle Royale Modus ab

.News

Rainbow Six Siege ist ein Beispiel dafür, wie gut der Games as a Service Ansatz funktionieren kann. Nichtsdestotrotz gibt es zahlreiche Konkurrenz-Produkte, die vor allem aus dem Battle Royale Genre stammen. Wie die Entwickler mitgeteilt haben, lehne man einen derartigen Modus im Taktik-Shooter jedoch ab.

Rainbow Six Siege - Entwickler lehnen Battle Royale Modus ab

Gefühlt jeder Shooter verfügt derzeit über einen Battle Royale Modus. Hinzu kommen zahlreiche Spiele, die ausschließlich auf dieses Spielprinzip setzen. Für Rainbow Six Siege wird dieses Thema aber keine große Bedeutung haben. In einem aktuellen Interview hat Brand Director Alex Remy verraten, dass Battle Royale nicht zum Spiel passt.

“Nein, ich denke, dass der Battle Royale bereits außer Frage steht. Rainbow Six, es ist ein Spiel, das Regeln folgt, Säulen hat, die nicht mit dem Battle Royale kompatibel sind. Der asymmetrische Charakter des Spiels, die Bedeutung der Teamzusammensetzung, der Team-Synergie und der Team-Kommunikation, die Bedeutung der Zerstörung, der Operatoren – all diese Elemente mit ihren klaren Regeln, die Rainbow Six wirklich zu einem einzigartigen Erlebnis im Shooter-Genre machen, sind nicht mit dem Battle Royale vereinbar.”

Rainbow Six Siege ist seit Ende 2015 im Handel erhältlich und erfreut sich seitdem einer hohen Beliebtheit. Die Entwickler von Ubisoft liefern in regelmäßigen Abständen neue Inhalte und sorgen somit für genügend Abwechslung. Was euch in Kürze erwartet, verraten die folgenden Trailer.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Teilen
Tagged

Kommentar verfassen