Quantic Dream – Beendet PS-Exklusivität mehrerer Titel

.News

Mit einer Pressemitteilung haben die Verantwortlichen von Quantic Dream überraschend mitgeteilt, die PlayStation-Exklusivität mehrerer Projekte zu beenden. Noch 2019 sollen Heavy Rain, Beyond Two Sould und Detroit Become Human für den PC erscheinen.

Quantic Dream - Beendet PS-Exklusivität mehrerer Titel

Wie es von offizieller heißt, habe man sich dazu entschieden, künftig eine Multiplattform-Strategie zu verfolgen. Das französische Unternehme ist bereits eine Partnerschaft mit dem chinesischen Publisher NetEase eingegangen, mit dessen Hilfe man bekannte Titel noch in diesem Jahr auf den PC bringen möchte. Bislang ist bekannt, dass Heavy Rain, Beyond Two Sould und Detroit Become Human in Zukunft keine PlayStation voraussetzen.

Kleine Umfrage: Wir wollen PlayStationInfo verbessern und brauchen daher deine Hilfe!

Gleichzeitig bedankt man sich bei Sony für die hervorragende Kooperation der letzten Jahre. Nichtsdestotrotz zielt Quantic Dream darauf ab, seine Zielgruppe zu erweitern. Neben der Partnerschaft mit NetEase wurde bereits ein Deal mit Epic Games ausgehandelt. Aus diesem Grund erscheinen die erwähnten Titel zunächst exklusiv im Epic Store. Erst nach einem Jahr sollen Heavy Rain und Co. dann auch über andere Plattformen wie Steam vertrieben werden.

Es ist davon auszugehen, dass auch künftige Produktionen nicht mehr exklusiv für die PlayStation erscheinen. Damit liegt es nun an Sony, das entstanden Loch mit anderen, hochwertigen Produktionen zu füllen. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

Teilen
Tagged

4 thoughts on “Quantic Dream – Beendet PS-Exklusivität mehrerer Titel

  1. Ich find die Idee gut, hoffe aber dass dadurch nicht die Qualität leidet, denn wenn man sich nur auf eine Plattform mit Stärken und Schwächen konzentrieren muss, wird das jeweilige Spiel meist perfekt in Spielbarkeit etc.
    Aber Multiplattformspiele sind viel aufwändiger und dauern in der Regel länger, wenn da nicht gerade ein Gigant wie Ubisoft, Bethesda oder EA dahintersteht.

Kommentar verfassen