PS4 schlägt Xbox 360

Fünf Jahre nach ihrem Launch konnte nun die PS4 endlich die Xbox 360 aus dem Hause Microsoft übertrumpfen. Aus einem aktuellen Bericht geht hervor, dass die Sony – Konsole es auf stattliche 86,15 Millionen verkaufte Exemplare weltweit gebracht hat.

Die Erfolgsgeschichte der PS4 hat ab sofort einen neuen Meilenstein erreicht. Hinsichtlich der Verkaufszahlen konnte nämlich die PS4 nun vor kurzem die Xbox 360 aus dem Hause Microsoft übertreffen. Die deutlich ältere Xbox 360 hielt sich immerhin meisterliche acht Jahre über Wasser, ehe mit der Xbox One der Nachfolger erschien. Mittlerweile liegt nämlich die PS4 bei 86,15 Millionen abgesetzten Einheiten, während hingegen die besagte Konkurrenz aus dem Hause Microsoft es auf 85,80 Millionen Einheiten gebracht hat.

Dabei kann man auch einmal einen Blick werfen auf die Absatzzahlen der einzelnen Regionen. Die PS4 kommt nämlich in Europa auf immerhin 34,77 Millionen verkaufte Einheiten und ist damit schon seit längerer Zeit an der Xbox 360 vorbeigezogen. In den USA sieht es dagegen etwas anders aus. Dort platziert sich die Microsoft – Konsole mit 45,14 Millionen Exemplaren noch immer weit vor der PS4 mit momentan 26,33 Millionen Einheiten. In Japan wiederum sieht es wieder anders aus. Da hat wieder Sony klar die Nase vorne mit 7,21 Millionen zu 1,67 Millionen.

Teilen

Kommentar verfassen