Mirror’s Edge 2: Nahkämpfe sollen mehr in den Vordergrund treten

Entwickler DICE möchte den Fokus bei Mirror’s Edge 2 mehr auf den First-Person-Kampf legen, als es beim Vorgänger der Fall war. Außerdem soll die Steuerung angepasst werden, so wird das Kampfsystem für die Spieler weniger frustrierend sein.

mirror's edge

Zuletzt konnte DICE eine Genehmigung zur Verlängerung der Entwicklungszeit, des Parkour-Titels bei dem Publisher EA einholen. Dies gab Karl Magnus Troedsson, Firmenchef des Entwicklers DICE, im Gespräch mit der Webseite computerandvideogames.com bekannt. Das Nahkampf-System soll in einigen Punkten verbessert  und verfeinert werden.

”In dem E3-Trailer zu Mirror’s Edge 2 konnte man bereits sehen, dass DICE sich vermehrt auf den First-Person-Kampf konzentriert. Sie möchten an der Kampf-Mechanik feilen und sie weiter verbessern. Mehr möchte ich aber noch nicht ins Detail gehen. Wir möchten die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen nutzen. Was ich sagen kann, ist das Mirror’s Edge 2 nicht dasselbe Spiel werden wird wie der erste Teil. Wir werden Faith für eine neue Generation kreieren.”

Die Fans werden sich einfach noch gedulden müssen, bis das Team weitere Details  zeigen kann. Bisher konnte man nur einen Blick auf die Bewegungs- und Kampftechniken werfen aber es soll noch so viel mehr zu erzählen und zu zeigen geben, wenn die Zeit reif ist. Da gerade die Parkour-Einlagen Mirror’s Edge so besonders machte hoffen wir, dass DICE diese Eigenschaft nicht zu sehr in den Hintergrund rückt.

Teilen

1 thought on “Mirror’s Edge 2: Nahkämpfe sollen mehr in den Vordergrund treten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere