Metro: Exodus – Kein Release 2018

Publisher THQ Nordic hat in einem neuen Geschäftsbericht verraten, dass Metro Exodus auf Anfang 2019 verschoben wird.


Ursprünglich war jedoch ein Release im Herbst 2018 geplant. Gründe für die Verschiebung wurden nicht genannt, jedoch ist zu vermuten, dass die Veröffentlichungen von Call of Duty Black Ops IIII und Red Dead Redemption II Einfluss auf den Release von Metro: Exodus haben.

Lineares Gameplay mit großen Arealen

Metro: Exodus soll wie seine Vorgänger ein linearer Ego-Shooter werden, der viel Wert auf seine Story legt. Jedoch sollen die Gebiete um einiges größer werden als es zuvor der Fall war. Im aktuellen Teil werden wir nicht nur die Metro erkunden, sondern werden mit unserem Hauptcharakter Artyom vor allem die verseuchte Oberwelt bereisen.

Zur Fortbewegung wird es einen Zug geben, der uns von Gebiet zu Gebiet bringt. Der Zug „Aurora“ wird auch als HUB dienen, in dem wir uns mit unseren mit Flüchtlingen Unterhalten dürfen. Die Entwickler von 4A Games möchten dem Spieler mehrere sehr große Gebiete bieten, anstatt eine Große Open-World. Die Story wird einen Zeitrahmen von einem Jahr umspannen und wechselnde Jahreszeiten bieten.

Das Spiel will seine Vorgänger mit mehr Entscheidungsfreiheit, 4 unterschiedliche Städte und einem Crafting-System für neue Ausrüstung übertreffen.

Erscheinen wird Metro: Exodus Anfang 2019 für PS4, Xbox One und PC.

Teilen

17 thoughts on “Metro: Exodus – Kein Release 2018”

    1. Playstation Info warum nicht aufregen Lasha Makatsaria hat doch recht erstmal spiele ankündigen dass die morgen rauskommen sollen dann heißt es es wird verschoben auf nächstes Jahr immer diese Hype nervt total

    2. Micha MA Du ich fand es schon immer zum kotzen, wenn Spiele mehrmals verschoben werden, statt 1mal richtig zu sagen und ja hat er…. aber allgemein, es gibt andere Sachen wo man sich mehr aufregen kann :p :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun − 5 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.