Mad Box – Finales Design der neuen Konsole vorgestellt

.News

In den vergangenen Wochen hat der CEO der Slightly Mad Studios, Ian Bell, bereits zahlreiche Einblicke bezüglich der hauseigenen Konsole namens Mad Box präsentiert. Nun zeigte er den Spielern das finale Design. Die Konsole soll leistungsstärker als die Hardware von Sony und Microsoft sein.

Mad Box - Finales Design der neuen Konsole vorgestellt

Spiele mit einer echten 4K-Auflösung und passend dazu 60 Bilder pro Sekunde. Ein VR-Support und technische Power, die mit einem High-End-PC der kommenden Jahren vergleichbar ist. Und das alles für einen handelsüblichen Preis einer PlayStation 4. Das klingt alles zu schön, um wahr zu sein. Allerdings haben die Slighty Mad Studios genau solch eine Konsole angekündigt. Wie die sogenannte Mad Box aussehen wird, hat CEO Ian Bell nun via Twitter verraten.

Damit für die Mad Box auch zahlreiche Spiele entwickelt werden, stellen die Verantwortlichen eine frei zugängliche Engine zur Verfügung. Darüber hinaus soll das offene System der Konsole leicht zu programmieren sein, was den gesamten Herstellungsprozess von Videospielen weiter erleichtern soll. Wann die Mad Box in den Handel gelangt, ist derzeit noch unbekannt. Ebenfalls unklar ist, ob man sich mit dem Platzhirsch Sony messen kann. Die kommenden Jahre werden definitiv spannend.

 

Teilen
Tagged

8 thoughts on “Mad Box – Finales Design der neuen Konsole vorgestellt

  1. Aber was bringt denn eine leistungsstarke neuartige Konsole wenn sie vielleicht keine Publisher unterstützen, denn die Spiele die für andere Systeme kommen müssten dann auch dafür erst mal umgesetzt werden,wenn dies nicht der Fall ist und keine Spiele so wirklich auf den Teil kommen, dann wird diese konsole genauso ein Flop wie die WiiU werden

Kommentar verfassen