LawBreakers – Nexon beendet das erfolglose Projekt

Nach mehreren Wochen mit äußerst geringen Spielerzahlen steht “LawBreakers” nun vor dem Aus. Wie Nexon im Rahmen eines Finanzberichtes mitgeteilt hat, werde man den Titel abschreiben.

LawBreakers

Recht schnell nach dem Release von “LawBreakers” stellte sich heraus, dass der Titel ein großer Flop wird. Allerdings hat man gekämpft, diesen Zustand schnell zu ändern. Wie sich herausgestellt hat, haben die unternommenen Versuche nichts bewirkt. Nun hat Nexon beschlossen, dass Projekt zu beenden. Im Zuge der Bekanntmachung geht man unter anderem auf die Ursachen ein, die hauptsächlich auf die Veröffentlichung von “PUBG” zurückzuführen seien. Da der Titel zeitgleich herauskam, gestaltete sich die Marktumgebung für First-Person-Shooter im Allgemeinen und für LawBreakers sehr schwierig, wie es weiter heißt. Wie sich die Marke künftig entwickeln wird, ist derzeit fraglich.

Hast du ein paar Minuten? Dann beantworte einige Fragen und verbessere somit PlayStationInfo!

Bei “LawBreakers” handelt es sich um einen Multiplayer-Shooter mit futuristischem Setting, in dem die Schwerkraft eine zentrale Rolle spielt. Dabei wurden physikalische Gesetze gezielt außer Kraft gesetzt. Als Spieler wählt man zunächst einer der zwei verfügbaren Fraktionen und stürzt sich dann in den Kampf. Insgesamt stehen neun verschiedene Klassen zur Auswahl, die Vor- und Nachteile mit sich bringen. “LawBreakers” kam sowohl für den PC als auch für die PlayStation 4 auf den Markt.

 

Teilen

3 thoughts on “LawBreakers – Nexon beendet das erfolglose Projekt”

  1. So ist das halt die meisten Spieler kriegen an sich so ranzige abgelatschte Dinger wie die Starwars Spiele wo x Menschen diese total hoch gehypt haben vor dem Release und nach dem sie sich es geholt haben nur total am Rumheulen sind das es Total scheiße ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere