KLIM Fusion In-Ear-Kopfhörer mit Memory-Foam

KLIM Fusion In-Ear-Kopfhörer mit Memory-Foam
Die Technologien des Noise-Cancelling haben schon längst den hochpreisigen Markt erobert. Doch können Kopfhörer aus dem niedrigeren Preisbereich hier mithalten? Im Test stehen daher hier die KLIM Fusion In-Ear-Kopfhörer mit Memory-Foam. Der Hersteller verspricht durch den Memory-Schaum sowohl einen hohen Tragekomfort, als auch ein Ausblenden der Außengeräusche (Noise-Cancelling) von bis zu 93%. Erfahren Sie im folgenden Review, ob diese Versprechen gehalten werden können.

Unpacking/Lieferumfang
Die Kopfhörer und das Zubehör kamen in einer praktischen Metalldose. Enthalten waren hierbei neben den Kopfhörern selbst (3,5-mm-Klinkenstecker) drei verschiedene Memory-Foam-Aufsätze mit Noise-Cancelling Funktion und drei Silikon-Aufsätze ohne Noise-Cancelling Funktion, wie man sie von gewöhnlichen In-Ear Kopfhörern kennt. Außerdem war eine Tasche zum Aufbewahren, sowie eine Klemme zum Befestigen der Kopfhörer an der Kleidung und ein Audiosplitter im Lieferumfang inbegriffen. Der Audiosplitter soll die gleichzeitige Verbindung mit einem Mikrofon- und Audio-Anschluss an einem Laptop oder Computer ermöglichen.
Das Kabel der Kopfhörer ist mit 1.7 Metern verhältnismäßig lang. Weil das Kabel zudem recht dick und flexibel ist und sich außerdem die Enden der Kopfhörer magnetisch verbinden lassen, sollte der Kabelsalat in der Tasche zukünftig der Vergangenheit angehören. Die Lautstärkeregelung, Pause/Anruftaste und das Mikrofon befinden sich an der Kabelmündung der Kopfhörerkabel und damit etwa auf Brusthöhe.

Klang und Noise-Cancelling
Laut Hersteller sollen die Kopfhörer einen Frequenzbereich von 15 – 21000 Hz abdecken, was ich nicht beurteilen kann. Was mir jedoch auffällt, ist ein klarer und sauberer Klang – gerade bei diesem Preis eine Überraschung. Besonders die Bässe kommen besonders gut heraus. In der Höhe erscheint mir der Klang aber leider etwas blechern. Telefonieren ist mit dem eingebauten Mikrofon problemlos möglich. Durch die Tatsache, dass das Mikrofon jedoch in der Kabelmündung auf Brusthöhe liegt, kann es sein, dass die Stimme vom Gesprächspartner als zu leise empfunden wird. Was die Noise-Cancelling Funktion durch den Memoryschaum angeht, hält der Hersteller hier sein Versprechen: Die Geräusche der Umgebung werden deutlich gedämpft, sogar Gespräche im selben Raum werden unhörbar. Eine Eigenschaft, die besonders in lärmbelasteten Lern- oder Arbeitsumgebungen von großem Nutzen sein kann.

Optik und Verarbeitung
Optisch sind die Kopfhörer durch die strahlende Farbe des Kabels und den Gamer-Look der Kopfhörerstecker definitiv ein Hingucker. Was die Verarbeitung angeht, so halte ich die Lautstärkeregelung aus Plastik doch für sehr bruchanfällig. Das gleiche gilt für den geraden Klinkenstecker. Hier fürchte ich, dass ein angewinkeltes Kabel doch weniger anfällig für einen Kabelbruch wäre. Bei den einzelnen Memory-Foam-Aufsätzen fürchte ich durch die beinahe klebrige Oberfläche eine sehr schnelle Verschmutzung und es ist zudem anzunehmen, dass diese Aufsätze durch häufigen Gebrauch leicht brechen, da der Memoryschaum als Material deutlich weniger stabil ist als das Silikon bei den gewöhnlichen (ebenfalls im Set enthaltenen) Aufsätzen.

Praktikabilität und Tragekomfort
Mit einer Kabellänge von 1.7 m eignen sich die Kopfhörer für den Gebrauch zu Hause am Tablet, auf Arbeit am PC und für unterwegs mit dem Handy. Bei meinem Einsatz auf Arbeit kam mir die neugewonnene Bewegungsfreiheit, die ich von vorherigen Kopfhörern nicht kannte, sehr gelegen. Auch im Einsatz beim Joggen hatte ich keinerlei Problem mit den Kopfhörern. Das Kabel rieb nicht an Reißverschlüssen oder ähnlichem. Der Memory-Foam passte sich tatsächlich sehr schnell an die Ohrmuschel an und ermöglichte eine Laufrunde ohne Verrutschen oder Nachbessern. Ein gängiges Problem unter Joggern ist der Wind, welcher den geräuschlosen Musikgenuss etwas einschränkt. Hier konnte das KLIM-Produkt mit seinen Noise-Cancelling Eigenschaften leider auch keine Abhilfe liefern.
Bezüglich des Tragekomforts ist festzuhalten, dass sich die Memory-Foam Stecker, wie erwähnt, sehr schnell an die Ohrform anpassen, jedoch muss ich zugeben, dass mir persönlich nach 2-3 Stunden die Ohren schmerzten und ich die Kopfhörer rausnehmen musste, auch ein Wechsel zur kleinsten Memoryschaum Größe half hier nicht. Sogar als ich dann auf die Silikon-Aufsätze auswich, hielt der Schmerz an, sodass ich ihn auf die eigentlich Steckergröße und vor allem Länge zurückführen würde.

Fazit
Insgesamt bestechen die KLIM Fusion In-Ear-Kopfhörer durch eine gute Klangqualität, besonders in den Bässen, einen herausstechenden Look und eine vielseitige Einsatzfähigkeit besonders durch das lange Kabel und das umfangreiche Zubehör. Das Versprechen des Ausblendens der Außengeräusche (Noise-Cancelling) durch die Memory-Foam-Aufsätze wird definitiv gehalten. Abstriche müssen jedoch bei der Produktverarbeitung gemacht werden. Das Versprechen des hohen Tragekomforts hat das Produkt für mich persönlich nicht halten können. Jedoch möchte ich nicht ausschließen, dass das Urteil diesbezüglich bei anderen Nutzern und anderen Ohranatomien anders ausfällt.
Insgesamt also – besonders für diese Preisklasse – ein tolles Produkt.

 

Beschreibung

Im Lieferumfang enthalten:
– Ihre KLIM Fusion Kopfhörer
– 1 Transporttasche
– 4 entfernbare Kopfhörer-Erweiterungen
– 1 Audio-Splitter

★★ Kompatibilität★★

KLIM Fusion Kopfhörer kommen mit einem klassischen 3,5-mm-Klinkenstecker. Sie sind kompatibel mit allen Handy- und Laptop/PC-Marken, sowie jedem anderen Audiogerät. Das beinhaltet die folgenden Marken: ACER APPLE ASUS DELL HP LENOVO MSI PACKARD-BELL SAMSUNG SONY TOSHIBA android windows sonim mtt doro samsung huawei wiko htc archos blackbery LG asus alcatel apple nokia meizu microsoft sony acer motorola google bq crosscall echo emporia energizer hisense honor kazam kyosera leonovo marshall meitu oneplus orange polaroid sfr siemens silent circle sony ericcson sosh telefunken thomson wileyfox xiaomi yezz yotaphone zte zopo zuk

★★Technische Details★★

Frequenzbereich: 15 – 21000 Hz

Empfindlichkeit: 118dB

THD : <0,1%

Gewicht der Kopfhörer: 20g

Eingang: 3,5M Buchse

Kabellänge: 170cm

Gaming Headset KLIM Puma Review – Top Headset für den kleinen Geldbeutel

Teilen

5 thoughts on “KLIM Fusion In-Ear-Kopfhörer mit Memory-Foam”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere