Stadia – Google enthüllt hauseigene Gaming-Plattform

.News

Wie angekündigt, hat Google heute sein aktuelles Projekt aus dem Bereich Gaming vorgestellt. Im Rahmen der GDC haben die Amerika ihre eigene Plattform namens Google Stadia enthüllt, die für jede Art von Gamer geeignet sein soll und auf einer Cloud basiert.

Stadia - Google enthüllt hauseigene Gaming-Plattform

 

Im vergangenen Jahr hat Google bereits erste Tests mit einem Streaming-Projekt über den Browser unternommen. Als Testobjekt diente hierbei Assassin’s Creed Odyssey. Das war allerdings erst der Anfang. Das Ziel besteht nämlich darin, alle Beteiligten zu vereinen. Um dies zu erreichen, hat man heute Google Stadia enthüllt. Hierbei handelt es sich um eine Streaming-Plattform, die auf jeder Konsole und jedem PC funktionieren soll. Zudem ist es möglich, ein Spiel jederzeit auf einem Smartphone und weitere Geräte fortzusetzen. Google Stadia ist somit komplett Plattform-unabhängig. Im Zuge der Präsentation demonstrierte man einen problemlosen Wechsel des Endgeräts innerhalb weniger Sekunden. Der Spielstand wird dabei ohne spürbare Verzögerungen übernommen.

Aufgrund des Streamings ist die Nutzung auch möglich, wenn man über keine hochwertige Grafikkarte oder schnelle Prozessoren verfügt. Zum Start von Google Stadia bietet man den Nutzern eine 4K-Auflösung, 60 Bilder pro Sekunde, HDR sowie Surround Sound. In Zukunft möchte man die Auflösung au 8K und die FPS-Zahl auf 120+ erhöhen. Als Grundlage für Stadia dient das Google Datennetzwerk, das sich über mehr als 200 Länder erstreckt.

Kleine Umfrage: Wir wollen PlayStationInfo verbessern und brauchen daher deine Hilfe!

Für eine ideale Verknüpfung der einzelnen Geräte bietet Google einen besonderen Controller an. Dieser ist kabellos und erkennt selbstständig, wenn das Gerät gewechselt wird. Ein besonderer Button erlaubt es zudem, Gameplay-Szenen aufzunehmen oder einen Live-Stream zu starten. Der Controller wird in den drei Farben weiß, schwarz und  hellblau erhältlich sein.

Darüber hinaus ist eine Verknüpfung mit YouTube vorhanden. Während der Präsentation zeigte man die letzten Sekunden des Launch Trailers von Assassin’s Creed Odyssey. Das Besondere hierbei: durch das Klicken auf einen Button beginnt das Spiel zu starten und man kann loslegen. Ein Download ist zu keinem Zeitpunkt notwendig. Für Google Stadia verspricht man außerdem eine umfangreiche Crossplay-Funktion für alle Nutzer.

Google Stadia soll noch 2019 veröffentlicht werden. Zum Launch sollen die USA, Kanada und große Teile Europas über einen Zugang verfügen. Somit werden wohl auch wir in den Genuss kommen. Wie teuer die Angelegenheit sein wird, haben die Verantwortlichen nicht verraten. Im Sommer sollen jedoch weitere, umfangreiche Informationen folgen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Teilen
Tagged

2 thoughts on “Stadia – Google enthüllt hauseigene Gaming-Plattform

  1. Games Streamen ist genau so sinnlos wie 5G! Wie soll man etwas abspielen das hohe Leistung braucht, wenn man es nicht mal schafft eine Kleinstadt bis zum Rand der Stadt mit durchgehend LTE bzw DSL 100k++ ausstattet.

Kommentar verfassen