eSports – FC St.Gallen 1879 erweitert FIFA-Team

Seit kurzer Zeit ist der FC St.Gallen 1879 im eSports aktiv. Nun konnte der Sportverein einen echten Transfer-Coup landen und einen europÀischen Profispieler verpflichten. Beide Seiten zeigen sich erfreut.

Erst im Dezember hatte der Schweizer Verein verkĂŒndet, kĂŒnftig im eSports aktiv zu sein. Gleichzeitig gab man bekannt, den 17-JĂ€hrigen FIFA-Spieler Sandro ‘Neysk11L’ Poschinger und Thomas Temperli als Coach verpflichtet zu haben. Nur wenige Wochen spĂ€ter konnten die Verantwortlichen den FIFA-Kader erweitern. Denn man konnte Bruno ‘Brunisco’ Bardelas vom FC United ZĂŒrich ins eigene Team holen. Da es sich hierbei um eine europĂ€ische GrĂ¶ĂŸe handelt, gelang dem FC St.Gallen 1879 somit ein wahrer Transfer-Coup.

“Das ist fĂŒr uns ein GlĂŒcksfall. Einen Spieler von Bruno Bardelas Format in unserem Team haben zu können, darf man getrost als echten Coup werten und ist ein Signal fĂŒr die Zukunft. Er ist ein Spieler, der hervorragend in unsere Strategie passt. Gemeinsam mit ihm und Sandro Poschinger haben wir ein sehr ambitioniertes Team zusammengestellt, von dem wir uns in Zukunft in der eSport-Szene einiges erhoffen.”

Auch Bardelas zeigt sich erfreut ĂŒber den Transfer. GesprĂ€che mit den Verantwortlichen von FC St.Gallen 1879 haben bei ihm den Eindruck erweckt, dass mit viel Engagement und SeriositĂ€t etwas aufgebaut wird. Aus diesem Grund freue er sich sehr, den Verein kĂŒnftig prĂ€sentieren zu dĂŒrfen.

QualitĂ€tsverbesserung bei PS4Info – Nimm an der 5 Minuten eSports-Umfrage teil!

Der eSports ist lĂ€ngst keine Nische im Massenmarkt mehr ist. Der Bekanntheitsgrad in Deutschland steigt enorm schnell an. Er hat sogar klassische Sportarten ĂŒberholt. Zudem sorgt die immer stĂ€rker werdende TV-PrĂ€senz in Kombination mit Sponsoring, Werbung und Merchandising aktuell fĂŒr einen Umsatz von 50 Millionen Euro. Bis 2020 soll dieser sogar auf 130 Millionen ansteigen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 



Teilen

Kommentar verfassen