EA Play – Electronic Arts spricht erneut über eigenen Streaming-Dienst

Streaming-Dienste sind im Bereich der Musik und Filme fest etabliert. Bei den Videospielen steht der Erfolg noch aus. Dennoch möchte Electronic Arts einen eigenen Dienst aufbauen, wie man jüngst erneut betont hat.

EA Play - Electronic Arts spricht erneut über eigenen Streaming-Dienst

Dass Electronic Arts einen hauseigenen Streaming-Dienst veröffentlichen möchte, ist seit 2017 bekannt. Sowohl im Oktober als auch im November hat man diese Thematik kurz angeschnitten, aber kaum Informationen verraten. Diese Vorgehensweise setzt sich im Juni 2018 fort. Im Rahmen der hauseigenen EA Play hat man erneut bestätigt, dass ein derartiger Dienst in Arbeit ist. Welche Inhalte, Angebote und Preise der Streaming-Dienst bieten wird, ist derzeit unklar. Auch über einen Termin für die Markteinführung kann man aktuell nur spekulieren.

Mit der Ankündigung von Origin Access Premier scheint Electronic Arts jedoch erste Tests durchführen zu wollen. Für einen Preis von 15 US-Dollar pro Monat oder 100 US-Dollar pro Jahr erhalten die Abonnenten Zugang zu einem Angebot bestehend aus Dutzenden Spielen. Diese stammen sowohl vom Publisher als auch von Dritten. Zusätzlich kann man sich auf Rabatt-Aktionen und frühere Zugänge freuen. Abonnenten können kommende Titel wie Battlefield 5, FIFA 19 und Anthem somit vor dem offiziellen Release spielen.

Die Verantwortlichen haben betont, dass es sich beim geplanten Streaming-Dienst nicht um Origin Access Premier handelt. Es ist aber davon auszugehen, dass beide ein ähnliches Angebot bieten werden. In den nächsten Monaten werden wir sicherlich mehr erfahren. Wir bleiben wir euch am Ball!

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere