Doom – Story wird keine große Rolle spielen

“Doom” befindet sich aktuell in der Finalen Phase der Entwicklung. Sollte hier nichts mehr schief gehen, so wird der Titel im Frühjahr auf die PlayStation 4, die Xbox One und den PC kommen.

Doom-Bild-2

Der Creative Director Hugo Martin ging in einem aktuellen Interview noch einmal auf das Konzept des First-Person-Shooters ein. Hier betonte er noch einmal, dass die kreativen Mitarbeiter von id Software sich von der Rock- und Metal-Welt inspirieren ließen. Es ginge id Software schon immer darum, dass die Welt von “Doom” so aussieht, als hätte sie ein 15-jähriger im Mathe-Unterricht auf die Rückseite von seinem Heft gezeichnet, so der Director Hugo Martin.

Er ergänzte weiter, dass wir von “Doom” keine große Story erwarten sollten. “In einem Doom-Spiel ist die Geschichte keine große Sache. Wir haben diesen Ansatz weiter verfolgt. Es ist einfach kein Grund, der die Menschen dazu bringt, Doom zu spielen”.

Das Szenario von “Doom” soll statt einer Handlung die Spieler faszinieren und sie in eine fremde Welt eintauchen lassen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Teilen

4 thoughts on “Doom – Story wird keine große Rolle spielen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − 2 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.