Die Produktionskosten von Shadow of the Tomb Raider

Square Enix muss womöglich eine ganze Menge Geld in die Hand nehmen, um das Projekt “Shadow of the Tomb Raider” erfolgreich abzuschließen. Die Rede ist dabei von bis zu 100 Millionen Dollar.

Singleplayer – Spiele haben in der Vergangenheit sich anhören müssen, dass etwas bezweifelt wird, ob sie weiterhin ein erfolgreiches Dasein haben werden. Multiplayer und Online – Dienste wären vielleicht eher die Zukunft, als alleine auf der Couch zuhause zu spielen mit einer Homekonsole. Immer wieder aber zeigen Einzelspieler – Titel, dass es doch anders geht. Das hervorragendste Beispiel aktuell kann ohne Zweifel “God of War” sein, welches sehr gute Kritiken auch von unserer Seite erhalten hat. Auch das kommende “Shadow of the Tomb Raider” wird einen Singleplayer – Teil in jedem Falle besitzen. Wie aus einem aktuellen Interview hervorgeht, ist die entsprechende Entwicklung wohl nicht gerade günstig.

Die Produktionskosten sollen sich auf zwischen 70 und 100 Millionen Dollar bewegen. Dazu kommen nochmals rund 35 Millionen Dollar für Marketing und Promotion hinzu. Studio-Chef David Anfossi von Eidos Montreal spricht in diesem Zusammenhang von einem hohen Erfolgsdruck. Um dem Risiko entgegentreten zu können, hat man dementsprechend auch ausreichend Geld in die Entwicklung der Story sowie der Spielelemente investiert. Im Idealfall zahlt sich diese Investition durch sehr gute Verkäufe aus, sodass die Kosten wieder eingeholt werden.

„Wir müssen neue Dinge probieren, Dinge erfahren und dabei lernen. Wir machen Tests, wir lernen, und wir überlegen uns, wie wir das auf unsere Spiele anwenden können, aber wir müssen dabei auf die Fans achten. Online muss nicht Multiplayer bedeuten. Es könnte, aber es könnte auch etwas anderes sein. Es kann ein Einzelspieler-Erlebnis sein, aber online. Online bedeutet für mich nicht, dass wir die Einzelspieler-Erfahrung vergessen. Es könnte Teil dieser Erfahrung sein. Oder es könnte bedeuten, dass wir Multiplayer-Dinge gleichzeitig ausprobieren.“

Square Enix, Crystal Dynamics und Eidos Montreal wollen mit diesem dritten Teil der Neuauflage von “Tomb Raider” den Kreis um die junge Schatzsucherin Lara beenden und aufzeigen, wie sie zur legendären Ärchaologin geworden ist. Seit 22 Jahren schon geistert Lara Croft in der Videospielindustrie umher und hat sich zu einem bedeutenden Kulturstatus emporgearbeitet. Längst ist nicht mehr nur ein sexuelles Objekt, sondern kann durchaus als gleichwertig angesehen werden zu etwa “Uncharted” und Nathan Drake.

Teilen

1 thought on “Die Produktionskosten von Shadow of the Tomb Raider”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × eins =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.