God of War

Die aktuellen Vorbesteller – Charts aus Deutschland

Tendentiell steigt das Interesse an einem Spiel, je näher der Release rückt dahingehend, dass es sich in den Vorbestellungen wiederspiegelt. So auch bei “God of War”. Dieses findet sich aktuell auf Platz 1 der Vorbesteller – Charts aus Deutschland.

God of War

Aus dem deutschen Handel gab es wieder obligatorisch die aktuellen Vorbesteller – Charts. Diese Liste gilt für den Zeitraum vom 15. bis zum 21. März. Wenig überraschend findet sich auf dem ersten Platz “God of War” für die PS4, welches am 20. April erscheinen wird. Auch der zweite Titel sorgt nicht für offene Münder. Es handelt sich um den sehnlichst erwarteten Titel “Far Cry 5”.

Vorbesteller-Charts aus Deutschland

  1. ( 2 ) God of War (PS4, Sony)
  2. ( 1 ) Far Cry 5 (PS4, Ubisoft)
  3. ( 3 ) Donkey Kong Country Tropical Freeze (Switch, Nintendo)
  4. ( 4 ) Detroit Become Human (PS4, Sony)
  5. ( 5 ) Far Cry 5 (Xbox One, Ubisoft)
  6. ( 8 ) Dark Souls Remastered (Switch, Bandai Namco)
  7. ( 6 ) Hyrule Warriors Definitive Edition (Switch, Nintendo)
  8. (10 ) State of Decay 2 (Xbox One, Microsoft)
  9. (NEU) South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe (Switch, Ubisoft)
  10. (NEU) Yakuza 6: The Song of Life (PS4, Sega)

In den vergangenen Tagen hat man immer wieder neues Material zu “God of War” veröffentlicht. Dabei hat man auch bestätigt, dass der Eindruck entstehen soll, dass das Spiel mittels nur einer Kamera aufgenommen worden ist. Schnitte beziehungsweise Szenenwechsel sind also rar gesät. Dies nennt sich das sogenannte One – Shot – Kamerakonzept. Der Creative Director Cory Barlog wollte schon beim “Tomb Raider” – Reboot diese Technik einsetzen, als er noch unter Crystal Dynamics tätig war. Das Team hielt jedoch eher weniger von dem Vorschlag und lehnte dementsprechend das Konzept ab. „Ich wollte die Single-Shot-Kameratechnik bereits bei Crystal Dynamics machen, als ich dort an Tomb Raider gearbeitet habe, doch alle fanden diese Idee verrückt und wollten es nicht machen. Und meine Reaktion darauf war nur, ‚Ja und wisst ihr was, ich weiß ohnehin nicht, ob das hier der richtige Platz für mich ist.’“

Allem Anschein nach dürfen wir uns auf ein etwas ungewöhnliches “God of War” freuen, welches sich von den bisherigen Teilen signifikant unterscheidet. Das neue Abenteuer von Kratos soll mit insgesamt vier Schwierigkeitsgraden aufwarten. Der sogenannte Story – Mode etwa richtet sich an die Spieler, die vor allem die Geschichte intensiv erleben möchten und die Herausforderungen nebensächlich sein sollen. Dementsprechend sollen die Gegner auf dem härtesten Schwierigkeitsgrad komplett neue Angriffsmuster vollführen. Man darf gespannt sein, wie die KI agieren wird.

Far Cry 5 erscheint nach einer Releaseverschiebung am 27. März für die gängigen Plattformen – also für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Ubisoft schickt uns im kommenden Ableger ins fiktive Hope County, Montana. Hier versuchen wir einer fanatischen Sekte das Handwerk zu legen und greifen dabei in gewohnter Manier auf eine Vielzahl an Möglichkeiten zurück. Allein das Waffenarsenal verfügt über eine gewisse Vielfalt und möchte mit Gewehren, Granaten sowie Nahkampfwaffen, wie etwa einen Vorschlaghammer, überzeugen. Des Weiteren können sich die Spieler erneut auf eine umfangreiche Spielwelt einstellen, der es zahlreiche Nebenaktivitäten gibt.

Sony Interactive Entertainment und Quantic Dream haben bereits den Releasetermin mit dem 25.Mai bestätigt. Jetzt haben die Verantwortlichen gleich drei neue Trailer herausgebracht. Hierbei werden uns mit Kara, Markus sowie Connor drei Androiden genauer vorgestellt. David Cage, der kreative Kopf hinter dem Studio Quantic Dream, hat zudem noch ein kleines bisschen wieder über sein bisher wohl ambitioniertestes Werk gesprochen. „Über Androiden wurden schon viele aussergewöhnliche Geschichten erzählt, ob in der Literatur, im Kino oder im Fernsehen. Aber nach der Arbeit an Karas kurzem Video wusste ich, dass ich eine etwas andere Geschichte erzählen wollte. „Meine erste Entscheidung war es, die Perspektive der Androiden einzunehmen statt die der Menschen. Statt der bösen KI, die die gute Menschheit auslöschen will, habe ich einen anderen Ansatzpunkt gewählt. Meine Geschichte sollte vom Niedergang der Menschheit erzählen – selbstsüchtig, abhängig von der Technik, nur auf ihr eigenes Wohlbefinden bedacht. Der Kontrast dazu: eine neue, intelligente Spezies, die wir erschaffen haben und die nun die Welt entdeckt, Emotionen empfindet und nur den Wunsch hat, leben zu dürfen.“

Um “Detroit Become Human” gab es in den letzten Monaten sehr viel Diskussionen. Zum einen stand das französische Entwicklerstudio Quantic Dream im Mittelpunkt der Kritik, dass die Mitarbeiter schlechten Arbeitsbedingungen ausgesetzt seien. Es ist gar von sexueller Belästigung die Rede gewesen. Quantic Dream hat die Vorwürfe vehement zurückgewiesen. Zum Zweiten stand bei der Paris Games Week im letzten Jahr der entsprechende Trailer im Fokus. Die Kritik wurde laut, dass es fragwürdig sei, ob eine solche Gewaltdarstellung denn notwendig sei. Dabei wird unter anderem der Kindesmissbrauch thematisiert. In Australien rief man gar zu einem Boykott auf, dass man das Spiel nicht so ohne Verantwortung in die Läden stellen sollte als Händler. Doch nicht nur “Detroit Become Human”, sondern auch der Trailer zu “The Last of Us 2” hat für einiges Aufsehen damals gesorgt. Hierbei zeigt sich eine Szene, in der eine Frau erhängt werden soll. Mit einem Messer drückt eine zweite Frau ihr den Bauch ein, doch es kommt nicht zum Schnitt. Gleichzeitig zerren zwei Männer ein Mädchen daher. Nachdem dieses sich weigert, sich dem Verhör zu unterwerfen, schlägt man mit einem Hammer auf ihren Arm vier Mal ein. Seitens Naughty Dog sagte man bereits, dass nicht jedem das Spiel gefallen würde.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere