Dead Island bekommt USK 18 Freigabe

.News

Anfang des Jahres wurde Dead Island und sein Nachfolger Riptide vom Index gestrichen. Die USK hat beide Titel nun geprüft und ihnen eine Freigabe ab 18 gegeben.

Dead Island und Dead Island: Riptide sind in Deutschland nie offiziell erschienen. Beide Titel haben bei Veröffentlichung von der USK keine Freigabe bekommen und wurden von der BPjM Indiziert. Der Grund dafür ist der hohe Gewaltgrad und deshalb wurden beide Titel als jugendgefährdend eingestuft. Deshalb durften die Spiele weder beworben noch frei Verkauft werden.

Im Januar 2019 wurden jedoch beide Titel vom Index gestrichen. Ein Gremium der BPjM hat beide Spiele erneut geprüft und konnte diesmal keine Jugendgefährdung mehr feststellen. Nach acht Jahren dürfen Dead Island und sein Nachfolger also offiziell in Deutschland verkauft werden. Die Freigabe der USK ist wie erwartet ab 18 Jahren.

Definitive Edition

Bei den geprüften Versionen handelt es sich nicht um die Ursprünglichen aus 2011 und 2013, sondern um die Definitive Editionen. Diese Versionen bieten eine hübschere Grafik und alle erschienen DLC`s. Die Dead Island Definitive Collection erschien 2016, war da jedoch noch indiziert.

Noch sind die Spiele jedoch nirgends zu finden oder zu kaufen. Wann die Zombie-Spiele von Techland in Deutschland verfügbar sein werden ist auch noch nicht bekannt.

Was sagt ihr dazu?

 

Quelle: Gamepro

 

 

Teilen
Tagged

1 thought on “Dead Island bekommt USK 18 Freigabe

Kommentar verfassen