Cyberpunk 2077 – Das Vorbild Red Dead Redemption 2

Wenn es um den Launch von “Cyberpunk 2077” geht, dann möchte CD Projekt Red sich an “Red Dead Redemption 2” orientieren und das Videospiel möglichst bugfrei veröffentlichen. Kann man sich doch “Red Dead Redemption 2” in vielerlei Hinsicht zum Vorbild nehmen.

Die ersten beiden “The Witcher” – Teile waren noch von vielen Bugs geplagt und auch das “The Witcher 3” hatte anfangs noch mit ein paar Problemen zu kämpfen. Um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen, möchte man deshalb bei CD Projekt Red sich schon vor dem Release genug Zeit nehmen, um Bugs zu beheben. “Zweifelsohne hat die Qualität eine herausragende Bedeutung für uns. Wir streben danach Spiele zu veröffentlichen, die so ausdefiniert wie Red Dead Redemption 2 und andere kürzliche Rockstar-Releases im Allgemeinen sind. Dieses Spiel ist exzellent, übrigens, wir feuern sie an. Unfassbare Kritiken, exzellente Verkaufszahlen. Was lehrt uns das? Es zeigt uns, dass wir außergewöhnliche Spiele veröffentlichen müssen und das ist genau, was wir vorhaben.”

Spieler würden sich zudem immer mehr auf einzelne Hits festlegen, weil die Videospiele mittlerweile so umfangreich seien. Wer also ein großes Stück vom Kuchen abhaben möchte, der muss sich unter den Besten befinden. “Cyberpunk 2077” sei auf dem besten Weg dahin, die Entwicklung würde zügig und nach Plan verlaufen. Gleichzeitig hat man reichlich Zeit eingeplant, damit große und kleine Bugs schon vor dem Launch beseitigt werden können. Wann wir mehr zu dem Titel sehen werden, ist aktuell aber noch unklar. Genauso wie auch die Tatsache, wann denn “Cyberpunk 2077” letztendlich erscheint. Wenn es nach den Entwicklern geht, soll aber das Interesse an dem Videospiel schon jetzt um ein Vielfaches höher sein als noch zuletzt bei “The Witcher 3”.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere