Call of Duty Black Ops 4 – Verliert Sony die Vorabrechte an den DLCs?

Bei den vergangenen Call of Duty Ablegern kamen die PlayStation 4 Spieler als erstes in den Genuss der DLCs, was man exklusiven Verträgen verdankt. Da Call of Duty Black Ops 4 inzwischen offiziell bestätigt wurde, stellt sich diese Frage, wie es dieses Jahr aussehen wird.

Call of Duty Black Ops 4 - Verliert Sony die Vorabrechte an den DLCs?

Eventuell könnte Sony die Vorabrechte an Microsoft verlieren, sodass zuerst die Xbox One Spieler die DLCs spielen können. Grund zur Annahme liefert der Twitter Account von David Vonderhaar, dem Game Design Director von Treyarch. Laut aktuellen Berichten wechselte er sein Profilbild auf einen Xbox Avatar mir einem Treyarch T-Shirt. Als wir diesen Sachverhalt überprüfen wollten, stellten wir fest, dass Vonderhaar eine erneute Überarbeitung vorgenommen hat. Das gesamte Profil steht momentan unter dem Begriff “Redacted”, was bedeutet, dass man etwas überarbeiten muss, bevor es veröffentlicht wird.

Für dein Smartphone optimiert! PlayStationInfo gibt es als kostenlose App für Android!

Aufgrund dessen ist es denkbar, dass der Treyarch Mitarbeiter etwas zu übereifrig war und einen Vertrag mit Microsoft frühzeitig verraten hat. Es könnte jedoch auch bedeuten, dass die Verhandlungen noch nicht abgeschlossen sind. Sony könnte somit noch die Chance haben, auch bei Call of Duty Black Ops 4 über die Vorabrechte zu verfügen. Offiziell ist bisher nichts. Möglicherweise erfahren wir mehr am 17. Mai. Die Verantwortlichen wollen den Shooter dann nämlich enthüllen. Der Release des Shooters findet übrigens am 12. Oktober statt.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

4 thoughts on “Call of Duty Black Ops 4 – Verliert Sony die Vorabrechte an den DLCs?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere