Call of Duty: Black Ops 4 – Mikrotransaktionen nun verfügbar

Mit dem aktuellen Update haben Treyarch in Call of Duty: Black Ops 4 Mikrotransaktionen freigeschaltet. Mit diesen lassen sich spezielle kosmetische Inhalte freischalten.

Auf der PlayStation 4 sind bei Call of Duty: Black Ops 4 nun Mikrotransaktionen verfügbar. Auf Xbox One und PC ist diese Funktion noch nicht verfügbar. Mit Echtgeld dürft ihr nun COD Points kaufen, die dann in kosmetische Inhalte investiert werden können.

Diese Inhalte werden in Spezialaufträgen freigeschaltet, die einem Battle Pass ähneln. Durch das kaufen der Spezialaufträge bekommt ihr jedoch nicht sofortigen Zugang zu den Inhalten. Diese müssen erst durch absolvieren verschiedener Aufgaben freigeschaltet werden. So müsst ihr etwa in “Bombero” zehn Stufen aufsteigen. Es ist natürlich weiterhin möglich kostenlose Items zu erhalten, indem ihr die erste Season von “Operation First Strike” abschließt.

Was haltet Ihr von den Mikrotransaktionen?

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere