Borderlands 2 – zu wenig Gewalt?

Hierzulande kam Borderlands, aufgrund abgetrennten Gliedmaßen und platzenden Köpfen, nur geschnitten auf dem Markt. Für den zweiten Teil wurde der Gewaltgrad dementsprechend runtergedreht – was für viele Spieler ein No-Go.

Da man Gliedmaßen und Köpfe nicht mehr verstümmeln kann, dachten viele es handele sich hierbei um ein Bug. Der Aufschrei nach platzenden Köpfen ist auch im offiziellen Forum groß. Der CEO von Gearbox Randy Pitchford meldete sich zu dem Thema und gab bekannt, dass der Gewaltgrad bewusst runtergeschraubt wurde. Viele wünschen sich mit einem Patch, dass die Gore-Effekte zurückkehren. Ob Gearbox auf das Feedback der Fans hört bleibt abzuwarten.

Erschienen ist Borderlands 2 am 21. September für die PlayStation 3.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere