Assassin's Creed Origins

Assassin’s Creed Origins – Zensierte Inhalte in den Erkundungstouren

Mit dem neuesten Update für Assassin’s Creed Origins haben die Mannen von Ubisoft nicht nur den New Game+ Modus integriert, sondern auch die sogenannten Erkundungstouren. Inzwischen hat man festgestellt, dass die Entwickler einige Inhalte zensiert haben.

Assassin's Creed Origins - Zensierte Inhalte in den Erkundungstouren

Ein Drama muss man jedoch nicht auslösen. Wie man entdeckt hat, zensierte man lediglich Statuen, die Brüste und Genitalien zeigen. Was in Assassin’s Creed Origins keine Probleme verursacht, ist in den Erkundungstouren, von denen insgesamt 75 zur Verfügung stehen, gezielt entfernt worden, um unter anderem das gewünschte Rating zu erhalten. Via Steam lässt sich die Neuerung nämlich auch separat herunterladen. Zudem sollen die Touren dazu dienen, beispielsweise Lehrern eine Möglichkeit zu bieten, zusammen mit ihren Schülern das alte Ägypten zu erkunden. Die besagten Inhalten könnte sich eventuell negativ auswirken, weshalb man sie schlichtweg zensiert hat.

Kleiner Tipp von uns: PlayStationInfo gibt es als kostenlose App für Android!

Assassin’s Creed Origins ist seit dem 27. Oktober 2017 für gängigen Plattformen im Handel erhältlich – also für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Es spielt im Alten Ägypten und soll mit neuen Elementen frischen Schwung in die beliebte Videospielreihe bringen. Auch wir haben uns den Titel genauer angeschaut und können ihn euch nur empfehlen. Das Geld lohnt sich. Die komplette Review findet ihr übrigens hier.

 

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere