Assassins Creed – Mehrere Epochen in einem Spiel?

Games as a Service ist der neue Trend in der Videospielbranche. Das hat natürlich auch Ubisoft erkannt und möchte diesen Trend erweitern und ausbauen.

Mit Assassins Creed Origins hat Ubisoft den bis her Größten Teil der Meuchelmörder-Reihe erschaffen. Executive Vice President of Creative Lionel Raynaud sprach über die Möglichkeiten, die die nächsten Konsolen Generationen von Sony und Microsoft bieten werden:

  “Wir wären dazu in der Lage, verschiedene historische Epochen in einem einzigen Spiel darzustellen, zum Beispiel in Assassin’s Creed. Die Spieler könnten den Animus benutzen, um zwischen den verschiedenen Szenarien hin- und herzureisen.”

Für uns Spieler könnte das heißen, dass wir nur noch ein Assassins Creed bekommen, dass Stück für Stück erweitert wird. Somit würden die jährlichen Updates der Spiele Reihen überflüssig machen.

Auch im Hinblick auf Watch Dogs könnte es in der nächsten Generation so sein, dass nicht nur eine Stadt, sonder mehrerer Städte auf einmal verfügbar sind, sagte Raynaud.

Das ganze Interview könnt ihr auf dem Ubisoft-Blog nachlesen, indem auch über die Lebensdauer von Videospielen gesprochen wurde. So gibt es für die Spieler und Entwickler einige Vorteile wenn Spiele über einen längeren Zeitraum durch Post-Lauch-Content erweitert werden. Denn Spieler können so viel mehr Zeit in einem Spiel verbringen, als vorher.

Im hinblick auf Odyssey fragte Ubisoft Spieler nach gewünschten Inhalten für den Season Pass. Darunter stand auch die Wahl nach einer neuen Handlung in einer anderen Epoche.

Wie gefällt euch die Idee von riesigen immer erweiterbaren Spielen?

Teilen

3 thoughts on “Assassins Creed – Mehrere Epochen in einem Spiel?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − 9 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.