The Good Life: Erster Trailer zum Katzen – Abenteuer

In der Vergangenheit ist der japanische Game Designer Hidetaka „Swery65“ Suehiro durch seine ungewöhnlichen Spielkonzepte aufgefallen. Mit seinem kommenden Titel „The Good Life“ möchte er dieser Linie treu bleiben. Nun gibt ein Trailer einen ersten Eindruck auf das ungewöhnliche Konzept.

Der japanische Game Designer Hidetaka „Swery65“ Suehiro konnte sich in der Vergangenheit bereits durch seine Titel „Deadly Premonition“ oder „Dark Dreams Don’t Die“ in der Gamesbranche etablieren. Bei seinem neuesten Projekt „The Good Life“ scheint er zum wiederholten Male in die Trickkiste zu greifen, was sein Spielkonzept betrifft. Das Videospiel wurde vor einigen Tagen mit ersten Details vorgestellt. Finanziert werden soll das Projekt über die Crowdfunding – Plattform Fig. Am 02. September soll der Startschuss fallen. Bisher ist leider nicht bekannt, für welche Plattformen „The Good Life“ erscheinen soll.

Auch bei „The Good Life“ setzt der japanische Game Designer auf ungewöhnliche Methoden. Uns verschlägt es in den englischen Ort Rainy Woods. Anscheinend leben dort nur glückliche Menschen. Doch der Ort birgt ein Geheimnis: jede Nacht verwandeln sich die Bewohner der Stadt in Katzen. Am nächsten Tag sind sie dagegen wieder normale Menschen und können sich an nichts mehr erinnern, was ihre Nachtaktivitäten betrifft.

Wir schlüpfen nun in die Fotografin Naomi und wollen das mysteriöse Geheimnis um Rainy Woods lösen. Auch sie soll sich in den Nächten in eine Katze verwandeln. Das soll für zusätzliche Abwechslung im Gameplay sorgen. Des Weiteren können wir eine spannende Handlung erwarten. Der erste Trailer zu „The Good Life“ verrät ein bisschen über die Geschichte und das Setting des Abenteuers.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...