The Division – Kein Pay2Win durch Mikrotransaktionen

Der Release von “The Division” rückt immer näher und wie Magnus Jansen, Creative Director bei Ubisoft Massiv, nun durchblicken ließ, wird es definitiv kein Pay2Win-System mittels Mikrotranskaktionen geben. Kleinere Download-Inhalte können trotzdem für einen gewissen Obolus erworben werden.

Tom_Clancys_The_Division_Beta_21

Es wird definitiv keine Bezahloption geben, für bessere Ausrüstung oder mehr Darkzone-Credits. Hierdurch wären die Spieler nämlich in der Lage, sich einen Vorteil zu verschaffen, wodurch das eben nicht erwünschte Pay2Win-System entstehen würde. Komplett auf kleinere, herunterladbare Inhalte werde man aber nicht verzichten, wie Jansen betonte. Interessenten werden die Möglichkeit haben, Pakete mit kosmetischen Items zu erwerben. Einen spielerischen Vorteil erhalte man hierdurch aber nicht.

Des Weiteren wird der Titel nach dem Launch auch mit kostenlosen Inhalten versorgt und dann gibt es ja noch den Season-Pass, der ebenfalls neuen Content mit sich bringt. Bislang wurden drei kostenpflichtige Erweiterungen angekündigt, die natürlich auch ohne einen Season-Pass erhältlich sein werden. Mehr Details findet ihr in einem anderen Artikel von uns.

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “The Division – Kein Pay2Win durch Mikrotransaktionen”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...