Star Wars Battlefront 3 – EA verbietet Star Wars Elemente im Fanprojekt

Es war eigentlich zu erwarten. Dass kommende Fanprojekt „Star Wars Battlefront 3: Galaxy in Turmoil“ darf keine Elemente aus dem Star Wars Universum benutzten. Electronic Arts hat nämlich eine Unterlassungsanordnung erwirkt.

star_wars_battlefront_3_fanprojekt

Beinah völlig überraschend präsentierte das Frontwire Studio vor geraumer Zeit eine Wiederbelebung von “Star Wars Battlefront 3”. Das Fanprojekt soll auf den vollständigen Namen „Star Wars Battlefront 3: Galaxy in Turmoil“ hören und via Steam kostenlos angeboten werden. Gerade aus diesem Grund habe man in der Vergangenheit damit gerechnet, dass Disney dieses Vorhaben tolerien würde. Jedoch hat Publisher Electronic Arts nun eine Unterlassungsanordung vorgelegt.

Folglich dürfen die Entwickler von Frontwire Studio keine Star Wars Elemente in ihrem Projekt einbauen. EA beruft sich hierbei auf die Exklusiv-Rechte an den entsprechenden Lizenzen. Denn lediglich der amerikanische Publisher darf Star Wars Spiele verbreiten. Trotz Unterlassung planen die Fans weiterhin eine Veröffentlichung auf Steam. Allerdings wird der Free-2-Play-Titel weder Star Wars-Assets, noch eine Bezeichnung im Namen enthalten.

Da diese Angelegenheit bereits vor geraumer Zeit geschehen ist, wurde inzwischen bereits reagiert. Auf sämtlichen sozialen Kanälen sowie auf Steam heißt das Spiel fortan nur noch “Galaxy in Turmoil”. Des Weiteren wurde die offizielle Seite des Entwicklers überarbeitet und alle Star Wars Elemente entfernt. Dafür gibt es stellenweise schon neue Konzeptzeichnungen.

 

 

 

Teilen
onpost_follow

3 thoughts on “Star Wars Battlefront 3 – EA verbietet Star Wars Elemente im Fanprojekt”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...