Star Wars Battlefront 2: Keine VR – Unterstützung

Wie nun nochmals klargestellt wurde, wird das Science – Fiction – Abenteuer „Star Wars Battlefront 2“ kein Virtual Reality unterstützen. Auf dem provisorischen PS4 – Cover war ein entsprechender Hinweis zu sehen, der sich jedoch als ein Fehler herausgestellt hat.

Star Wars Battlefront 2

Es passt irgendwie zur Krise, die VR seit dem Release im letzten Jahr im Oktober auf der PS4 nicht zur Ruhe lässt. Da „Star Wars Battlefront“ mit einer VR – Unterstützung ausgestattet ist, tauchte unweigerlich das Gerücht auf, dass auch der zweite Teil daran festhalten werde. Zusätzlich befeuert wurden diese Vermutungen von einer provisorischen Coverabbildung zur PS4 – Version. Diese wies eine PS VR – Unterstützung auf. Kurz danach wurde betont, dass es sich dabei schlichtweg um einen Fehler handelt.

Bisher wurde kein VR – Modus zu „Star Wars Battlefront 2“ angekündigt und dabei soll es nach Matt Webster und John Stanley von Criterion Games auch bleiben. Criterion Games war im ersten Teil für die VR – Umsetzung verantwortlich. Electronic Arts hat sich bislang nicht dazu geäußert, warum auf einen VR – Modus im zweiten Teil nun verzichtet wird. Die Verantwortlichen von Criterion Games weisen allerdings darauf hin, dass das Thema VR deshalb nicht automatisch vom Tisch für sie ist. Es bleibt jedoch eine sehr große Skepsis zurück, inwieweit EA der Virtual Reality einen ausreichend hohen Stellenwert einräumen wird.

PS VR wurde neben HTC Vive und Oculus Rift als die neue Gaming – Revolution beworben. Doch auch die tollste Innovation hilft nichts, wenn nicht ausreichend interessante und vor allem große Titel erscheinen. Das zumindest ist für viele ein Grund, sich bis heute keine VR – Brille zuzulegen. Andere Gründe liegen in dem immer noch hohen Preis, der nicht gegebenen Komfortabilität oder der zu schlechten Grafikleistung. Als ein großer Toptitel, der Hoffnung auf mehr macht(e), kann „Resident Evil 7“ angesehen werden. Capcom zeigt hier eindrucksvoll, warum VR geradezu prädestiniert ist für Horrorgames. Den Kauf einer Brille sollte man sich dennoch weiter gut überlegen. Am besten ihr testet diese neue Technik erst einmal, um bösen Überraschungen nach dem Kauf vorzubeugen.

Teilen
onpost_follow

6 thoughts on “Star Wars Battlefront 2: Keine VR – Unterstützung”

    1. Würd ich so nicht unbedingt sagen.. Das Problem ist halt das die Technik noch sehr ausbaufähig ist und die Spiele Entwickler noch zu skeptisch ob es sich durchsetzt aber es sind ja schon einige richtig gute Titel draußen bzw in der Mache.. Auf jeden Fall macht es übelst Laune und Battlefront ist ja eigentlich wie gemacht für VR..

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...