South Park Die rektakuläre Zerreißprobe – Je schwieriger, desto dunkelhäutiger der Charakter

Mit „South Park Die rektakuläre Zerreißprobe“ liefern die Verantwortlichen nicht nur ein verrücktes Videospiel, sie erlauben sich auch Gesellschaftskritik. Wie man bekannt gegeben hat, wird der Charakter umso dunkelhäutiger, je höher der Schwierigkeitsgrad ausfällt.

South Park Die rektakuläre Zerreißprobe

Sollte man also die leichte Variante wählen, ist der Charakter total weiß. Möchte man sich dagegen eher an einer Herausforderung versuchen, bekommt man einen schwarzen Helden zur Seite gestellt. Gleichzeitig ergeben sich dadurch einige Vor- und Nachteile. Es geht aber noch weiter. Entscheiden sich die Spieler dazu, ihre Figur als Transgender in Erscheinung treten zu lassen, sollen die NPCs entsprechend reagieren. Freundlich wird das sicherlich nicht ausfallen. Laut den Verantwortlichen möchte man auf diese Weise, einen Bezug zur Wirklichkeit aufbauen und daher auch Kritik ausüben.

Erst Ende August haben wir darüber berichtet, dass „South Park Die rektakuläre Zerreißprobe“ weltweit in unzensierter Form erscheinen wird. Vor allem hierzulande war man jedoch etwas skeptisch, ob das tatsächlich der Fall sein wird. Nun gibt es die Bestätigung. Via Twitter haben die Entwickler von Ubisoft San Francisco die Thematik nochmals aufgegriffen und explizit betont, dass ihr kommendes „South Park Die rektakuläre Zerreißprobe“ auch in Deutschland komplett unzensiert sein wird. Somit kommen die deutschen Spieler in den Genuss, das vollständige Spiel zu genießen, bei dem man sich in keinster Form zurückgehalten hat.

Wenn jetzt alles nach Plan läuft, erscheint „South Park Die rektakuläre Zerreißprobe“ am 17. Oktober 2017 für die gängigen Plattformen in den Handel gelangen. Folglich werden sowohl die PlayStation 4 als auch die Xbox One eine Version erhalten. Der heimische Rechner geht natürlich auch nicht leer aus. Im Mittelpunkt des kommenden Ablegers steht dieses Mal die Verbrecherbekämpfung durch den Coon und seinen Freunden.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...