REVIEW: UNCHARTED: The Nathan Drake Collection – Nathan Drake lässt es gleich drei Mal krachen

Etliche Jahre nach seinem letzten Abenteuer muss der pensionierte Schatzjäger Nathan Drake, wieder in die Welt der Diebe zurückkehren. Am 18.03.2016 wird Nathan Drake aus dem Ruhestand zurückkommen und sich mit seinem Bruder „Sam“ auf ein neues Abenteuer begeben – möglicherweise zum letzten Mal? Doch bis es soweit ist kann man die Zeit sehr gut überbrücken mit der „UNCHARTED: The Nathan Drake Collection“. Diese Collection bietet alle bombastischen drei Uncharted -Teile der PlayStation 3 an und das besser als jemals zuvor mit einer Auflösung in 1080p und 60 Bildern pro Sekunde. Willkommen in der Review zur UNCHARTED: The Nathan Drake Collection !

Uncharted_3_Drake_02

Auf der Playstation 3 ist es wohl die Entdeckung überhaupt gewesen, die Uncharted Reihe. 2007 erschien der erste Teil „Drakes Schicksal“ und konnte auch damals schon begeistern. 2009 veröffentlichte Naughty Dog dann den Nachfolger, der zeigte, was auf der Playstation 3 möglich ist. Grafisch setzte Uncharted 2: Among Thieves damals neue Maßstäbe und das sollte auch auf längere Zeit so bleiben. Zu Recht wurde es bei den Spike Video Game Awards 2009 zum Spiel des Jahres gekürt. Und mit Uncharted 3: Drakes Deception schuf Naughty Dog auf der PlayStation 3 einen Titel der seinesgleichen sucht, mit einer grandiosen Grafik und einer bombastischen Optik.

Umso mehr freuen wir uns darüber die PS3-Trilogie von Naughty Dog noch einmal erleben zu können, mit einer Auflösung in 1080p und 60 Bildern pro Sekunde, darüber hinaus gibt es Neuerungen beim Lighting, bei den Texturen und bei den Modellen sowie weitere Verbesserungen und zusätzliche Elemente in allen drei Spielen.

uncharted-collection-bild-5

Uncharted: Drake’s Fortune

Auf der Suche nach dem sagenumwobenen Schatz von El Dorado, führt uns ein 400 Jahre alter Hinweis im Sarg von Sir Francis Drake zur Entdeckung einer vergessenen Insel mitten im Pazifik. Ein Glücksritter unserer Zeit namens „Nathan Drake“ macht sich sofort auf die Suche nach dem sagenumwobenen Schatz. Das die Schatzsuche zu einem tödlichen Wettlauf eskaliert, wird sehr schnell klar nach dem unser Protagonist „Nathan Drake“ auf der Insel bruchlandet und von Söldnern angegriffen wird. Ausrüstungsmäßig sind wir den Söldnern unterlegen und müssen somit ums Überleben kämpfen, während wir die auf der Insel verborgenen Geheimnisse lüften. Eine epische Reihe startet somit ihren Anfang und eins der damaligen PlayStation 3 Highlights wurde mit Uncharted: Drake’s Fortune geboren.


Uncharted 2: Among Thieves

Im zweiten Teil der gefeierten Uncharted-Reihe ist Protagonist „Nathan Drake“ wieder als Schatzsucher unterwegs und somit erlebt unser Held aus „Drake’s Fortune“ ein neues sensationelles Abenteuer. In Drake´s neuen Abenteuer erwarten euch lebensgefährliche Situationen und heldenhafte Rettungsmissionen an exotischen Schauplätzen. Dieses Mal verfolgen wir die Fährte von Marco Polo, die uns in das legendäre Shambhala-Tal im Himalaya führt. Sehr schnell lernt ihr auf uncharted-collection-bild-9eurer Reise alte Bekannte kennen und auch neue Widersacher, darunter auch ein gefürchteter Kriegsverbrecher. „Uncharted 2: Among Thieves“ bietet viele unerwartete Wendungen und eine Schatzsuche, die euren Atem stocken lässt und euch an bisher unbekannte Orte führt. Mit dem sensationellen zweiten Teil hat Naughty Dog noch eine Schippe oben drauf gepackt und unter vielen Fans gilt bis jetzt der zweite Teil als bester der Uncharted-Reihe.

Uncharted 3: Drake’s Deception

In Drakes Deception dreht sich alles um Drakes Vorfahren Sir Francis Drake. Doch zunächst gibt es im Spiel einen kleinen Rückblick. Man steuert Drake als Kind und erfährt, wie sich Nathan und sein langjähriger Freund Sully in Kolumbien kennengelernt haben. Da man fast das ganze Spiel über mit Sully zusammen ist, ist das durchaus ein gut durchdachtes Element. Wichtiger noch ist, was außerdem in dem Kapitel, das 20 Jahre vor der Gegenwart spielt, passiert, denn darauf baut die Geschichte in Uncharted 3 auf. Drake trifft das erste Mal auf Marlow, die ihn in der Gegenwart das ganze Spiel über begleitet bzw. verfolgt. Außerdem wird das erste Mal ein Artefakt gezeigt, das als Schlüssel für sämtliche Rätsel dient, die man später lösen muss. Marlow ist das Oberhaupt eines Ordens, der bereits viele Jahrhunderte existiert und ebenfalls auf der Suche nach dem Vermächtnis von Sir Francis Drake ist.

uncharted-collection-bild-4

Sir Francis Drake hat im Auftrag der Königin von England die verlorene Stadt gesucht, besser bekannt unter dem „Atlantis der Wüste“  in der Wüste Rub al-Khali. Drake erhält auf seiner Suche Hinweise und Hilfe durch die Aufzeichnungen von Lawrence von Arabien, der seinerzeit ebenfalls versuchte, die Reise von Sir Francis Drake nachzuvollziehen und „Atlantis der Wüste“ zu finden. Alles beginnt in London, natürlich verregnet. Im Hinterzimmer einer eher unseriösen Kneipe versuchen Sully und Drake einen Deal durchzuziehen. Es geht um den Ring, den Drake als Kette um den Hals trägt. Wer hätte es gedacht, der Deal geht schief und Drake muss sich durch die englische Kneipe prügeln.

Das geht so weit gut, bis in den Gassen die Waffen gezückt werden und Drake und Sully überwältigt sind. Dann ist es soweit und Marlow fährt vor, nimmt Drake den Ring ab und ein Handlanger erschießt Sully und Drake. Ok, dass der Handlanger eigentlich zu Drake gehört war zunächst nicht klar, als Sully und Drake dann aber sehr lebendig aufstehen, war die Situation schnell eindeutig. Mehr noch, der Ring der Marlow abgenommen hat, war nur eine Fälschung, das Original ist weiterhin in Drakes Besitz.  Danach beginnt die Reise durch verschiedene Regionen der Welt, um herauszufinden, was Sir Francis Drake im Auftrag der Köningin Englands versteckte.

Grafik:

Kaum zu glauben das Uncharted: Drake’s Fortune schon fast mittlerweile acht Jahre alt ist. Sobald man die Collection gestartet hat und den ersten Teil auswählt, bekommt man von diesem alter aber nur wenig mit. Das Technikupgrade steht der Uncharted-Reihe nämlich sehr gut, nur wenige Texturen wirken Detailarm und ansonsten gibt es aber nicht viel auszusetzen. Die Charaktermodelle sehen deutlich besser aus und durch die volle HD-Auflösung wirkt die „UNCHARTED: The Nathan Drake Collection“ von der Grafik her sehr klar und bahnbrechender als zuvor auf der PlayStation 3. Somit kann man sehr gut sagen das die Uncharted-Reihe ausgezeichnet gealtert ist. Die Umgebungen sehen immer noch wunderschön aus und die Action glänzt mit flüssigen 60 Bildern pro Sekunde. Naughty Dog holt hier einfach nochmal alles raus und somit ist die Collection ein muss für jeden Uncharted-Fan, der sich bis zum vierten Teil die Zeit überbrücken möchte.

uncharted-collection-bild-7

Gameplay:

Betrachtet man die Geschichte der Serie rückblickend, fällt schnell auf, dass die Gameplayelemente schon immer auf einem sehr hohen Niveau waren. Naughty Dog packt die besten Gameplayelemente aus allen drei Teilen in die „The Nathan Drake Collection“ und somit bietet diese Collection alles was eine Uncharted-Fanherz uncharted-collection-bild-3höher schlagen lässt. Des Weiteren hat der Entwickler das Nahkampfsystem etwas überarbeitet und nun ist es für Drake möglich, auch mit Gegenständen und anderen Umgebungsdetails zu interagieren. Damit wirken die Schlägereien noch realistischer und machen mehr Spaß, auch wenn es nicht sonderlich anspruchsvoll ist. Meistens besteht ein Nahkampf nur aus dem Drücken der Viereck-, Dreieck und Kreistaste. Ein wenig Timing vorausgesetzt, ist der Gegenüber schnell besiegt, wenn man Glück hat, fängt Drake dann noch dessen Waffe auf und ist sofort wieder einsatzbereit. Problematisch wird es nur, wenn während des Kampfes noch Kugeln an einem vorbeifliegen und leichte Hektik aufkommt. Schnell drückt man mal die falsche Taste, gerät unter Druck und kann nur noch mit Mühe entkommen.

Abwechslung wird beim Gameplay dieser Collection groß geschrieben. Sowohl was die Orte angeht, aber auch die Missionstypen bestehen aus verschiedenen Passagen. Alle drei Teile von Uncharted bieten sehr gute Rätsel, Kletterelemente und ausgezeichnete Schusswechsel.Oft kommt es auch auf die sogenannten Stealth-Fähigkeiten des Spielers an, damit man einer bleihaltigen Auseinandersetzung aus dem Weg geht. Die Rätsel an sich sind interessant zu lösen und lassen sich daher auch gut spielen. Traditionell hat Drake für jede Lösung etwas in seinem Notizbuch stehen und durch logische Schlüsse kommt ihr Recht schnell zum Ziel.

Sound:

Der Sound ist wie immer bombastisch und klingt sogar noch ein kleines Stück besser, als auf der PlayStation 3. Die Synchronstimmen der Uncharted-Reihe wirken sehr Filmreif und lassen euch das Abenteuer als Nathan Drake, zusätzlich mit der Hintergrundmusik, hautnah mit erleben. Somit ist die Hintergrundmusik sehr atmosphärisch und eine Glanzleistung der „UNCHARTED: The Nathan Drake Collection“.

uncharted-collection-bild-10

Fazit:

Diese Collection bietet alle bombastischen drei Uncharted -Teile der PlayStation 3 an und das besser als je zuvor mit einer Auflösung in 1080p und 60 Bildern pro Sekunde. Naughty Dog packt die besten Gameplayelemente aus allen drei Teilen in die „The Nathan Drake Collection“ und somit bietet diese Collection alles was eine Uncharted-Fanherz höher schlagen lässt. Die Story ist sehr Filmreif wie immer und präsentiert sich somit in neuen Glanz. Des Weiteren ist kaum zu glauben das Uncharted: Drake’s Fortune schon fast mittlerweile acht Jahre alt ist. Sobald man die Collection gestartet hat und den ersten Teil auswählt, bekommt man von diesem alter nämlich nur sehr wenig mit. Naughty Dog bietet mit dieser Collection alles an, um die Wartezeit bis zum vierten Uncharted-Teil definitiv zu verkürzen.

Wertungskasten The Nathan Drake Collection

Features:

  • Die komplette Uncharted-Trilogie auf einer Bluray Disc

  • Eine Auflösung in 1080p und mit 60 Bildern pro Sekunde

  • Neuerungen bei den Texturen, Lighting und den Modellen

  • Einige zusätzliche Elemente

  • Filmreife Synchronstimmen und Hintergrundmusik

  • Die besten Gameplayelemente aus allen drei Teilen

  • Nathan Drake in Topform

  • Neue Trophäen

  • Neuer Fotomodus

Let´s Play „UNCHARTED: The Nathan Drake Collection“ l PS4

Uncharted: The Nathan Drake Collection – Story Trailer

Allgemeine Daten:

Die „UNCHARTED: The Nathan Drake Collection“ wurde am 9. Oktober 2015 exklusiv veröffentlicht für die PlayStation 4. Erschienen ist die Collection im Handel als Standard-Edition und als Special Edition mit Steelbook, und einem 48-seitigen „The Art of Uncharted Trilogy”-Artbook. Des Weiteren ist der Titel auch als Download-Version erhältlich im PlayStation Store.

Uncharted The Nathan Drake Collection Special Edition

Produktbeschreibung:

„EIN MANN. EINE LEGENDE.“

Die PS3-Trilogie von Naughty Dog wird als Remastered-Version exklusiv auf PS4 veröffentlicht!

Brechen Sie mit Nathan Drake zu seinen epischen Abenteuern auf und erleben sie die Action, die die Videospielewelt für immer verändert hat.

Außergewöhnliche Entdeckungen
Die Geschichte von Nathan Drake nahm in einem Fischerboot vor der Küste Panamas ihren Anfang. Sie sollte später zum Inbegriff des Abenteuers werden. Die Reihe zeichnet eine Mischung aus charismatischem Helden, explosiver Blockbuster-Action, herausragendes Storytelling und plattformdefinierender Grafik aus und hatte seinerzeit das Studio Naughty Dog in die absolute Top-Liga der Entwickler aufsteigen lassen.

Als Nathan Drake verfolgst du die Spuren von Legenden auf einer Reise über die ganze Welt. Suche mithilfe der Notizen von Sir Francis Drake höchstpersönlich nach El Dorado, der sagenumwobenen Goldenen Stadt. Verfolge Marco Polos schicksalhafte Reise durch den Himalaya nach. Entdecke schließlich das Atlantis der Wüste, das schon Lawrence von Arabien suchte. Dabei genießt du die beispiellose Erzählkunst des Teams bei Naughty Dog, wenn Drake sein Leben und Freundschaften riskiert, um unvorstellbare Schätze vor seinen skrupellosen Gegnern zu entdecken.

Die Uncharted: The Nathan Drake Collection enthält ausschließlich die Einzelspielerkampagnen.
Die Singleplayer-Kampagnen von Uncharted: Drake’s Fortune (Drakes Schicksal), Uncharted 2: Among Thieves und Uncharted 3: Drake’s Deception werden in 1080p und mit 60fps spielbar sein, darüber hinaus gibt es Neuerungen beim Lighting, bei den Texturen und Modellen sowie weitere Verbesserungen und zusätzliche Elemente in allen drei Spielen.

Uncharted-The-Nathan-Drake-Collection

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...