Paragon – Tipps für Carry und seinen Support

Im offiziellen Forum zu „Paragon“ hat ein Epic Games Mitarbeiter nützliche Tipps für die Spieler auf der Safe Lane verraten. Sie richten sich also sowohl an den Carry als auch an den notwendigen Support.

Paragon

Erfahrende Spieler wissen, was sie machen und auch machen müssen. Gleichzeitig merken sie immer wieder, dass scheinbar nicht jeder Mitstreiter über dieses Wissen verfügt. Umso wichtiger sind Tipps. Dem ist sich auch Epic Games bewusst. Daher hat arCtiC, Mitglied im Community Team, zwei Video-Guides angefertigt. Diese richten sich an die Spieler auf der Safe Lane, wo normalerweise ein Carry und ein Support unterwegs sind.

Carry

Der Carry ist zu Beginn recht verwundbar, wird im späteren Verlauf aber extrem mächtig. Um dieses Ziel zu erreichen, muss man viel Kartenmacht sammeln. Dafür sollte man bei den Minions stets den letzten Treffer setzen. Gleichzeitig sollte man vorsichtig sein. Denn zu viele Tode in der Anfangsphase sind alles anderes als hilfreich. Im späteren Verlauf stehen dann Kills und weiteres Farmen im Fokus. Für Letzteres kann man auch einen Gang in den feindlichen Jungle in Erwägung ziehen. Zum Ende sollte man dann extrem mächtig sein und kann zusammen mit seinem Team alles vernichten. Typische Carrys in „Paragon“ sind Murdock, Twinblast, Sparrow, GRIM.exe und Serath.

Support

Der Support ist der Unterstützer und hilft zu Beginn dem Carry. Man beschützt ihn vor den Feinden und nimmt dafür auch mal einen eigenen Tod in Kauf. Zudem leistet man Hilfe beim Gold-Buff, der einen netten Bonus für den Carry liefert. Nach der Anfangsphase sollte man selbst etwas Farmen, um mit den anderen mithalten zu können. Hierfür empfiehlt es sich Unterstützung bei Team-Fights zu liefern. Assists sind meist wichtiger als Kills. Des Weiteren sollte man anfangen den letzten Treffer bei Minions zu setzen. Über das komplette Spiel hinweg sollte man außerdem Schutztotems setzen, damit das Team die Karte besser im Blick hat. Typische Supporter in „Paragon“ sind Muriel, Dekkar, Fey, Steel, Riktor, Narbash.

Solltet ihr unsicher sein, welche Rolle welcher Held hat, dann können wir euch eine Übersicht empfehlen. Dieses findet ihr jedoch in einem separaten Artikel. Klickt einfach hier. In den nächsten Tagen erscheint außerdem ein neuer Charakter namens Shinbi. Hierbei handelt es sich um einen weiblichen Nahkämpfer.

Am 16. August hat „Paragon“ die Early Access Phase verlassen und befindet sich seitdem in der Open Beta, die vollkommen kostenlos spielbar ist. Darüber hinaus unterstützt der MOBA-Titel ein gleichberechtigtes Gameplay und verhindert ein Pay-2-Win-Prinzip. Zudem erscheinen in regelmäßigen Abständen neue Inhalte, die ebenfalls kostenlos sind. Einen umfangreicheren Einblick in „Paragon“ erhaltet ihr in unserer Preview.

 



Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...