Modern Warfare Remastered – Weiterhin mit „Infinite Warfare“-Disc-Zwang

Inzwischen wissen wir auch offiziell, dass „Call of Duty Modern Warfare Remastered“ auch separat für die PlayStation 4 erscheint. Dieser Schritt sorgt jedoch nicht dafür, dass die alten Fassungen nicht mehr die Disc von „Call of Duty: Infinite Warfare“ benötigen.

Modern Warfare Remastered

Im Grunde war der Schritt mit der separaten Veröffentlichungen zu erwarten. Dennoch werden sich viele Spieler vor den Kopf gestoßen fühlen. Immerhin haben sie extra „Call of Duty: Infinite Warfare“ gekauft, um die Remastered-Version von „Modern Warfare“ zu erhalten. Obendrein gab es damals einen Disc-Zwang. Wer also den aktuellen Ableger der Shooter-Reihe anderen Spielern geliehen hatte, konnte den Klassiker nicht spielen. Trotz der bevorstehenden Veröffentlichung einer einzelnen Fassung bleibt diese Einschränkung erhalten. Die Verantwortlichen wollen somit sicherlich verhindern, dass „Infinite Warfare“ nach Belieben herumgereicht wird.

So oder so ist die Angelegenheit für viele Spieler nicht optimal. Doch erneut zeigt sich eins. Wer abwarten kann und ein Spiel nicht sofort zum Release kauft, erhält letztendlich einige Vorteile. In der Regel spart man Geld und hat bereits Zugriff auf Updates, die die Qualität verbessern.

Passend zum Thema: Call of Duty WWII und das verschenkte Potenzial

„Call of Duty Modern Warfare Remastered“ bietet verbesserte Texturauflösung und -details, modernisierte Animationen und eine neu gemasterte Audioausgabe. Bereits am morgigen Dienstag erscheint die separate Fassung vorerst exklusiv für die PlayStatation. Das Variety DLC-Pack ist jedoch nicht enthält. Dieses muss bei Bedarf einzeln erworben werden. Hierbei fallen dann ca. 15 Euro an.

 

Teilen
onpost_follow

9 thoughts on “Modern Warfare Remastered – Weiterhin mit „Infinite Warfare“-Disc-Zwang”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...