Mass Effect 3 – Autor über zusätzliche Quest und Probleme bei der Story

Gegenüber dem britischen Official Xbox Magazine erzählte Mac Walters, Chefautor von Mass Effect 3 , Details über verschiedene Anknüpfpunkte des dritten Teils zu den Vorgängern. So soll es eine Mission in Mass Effect 3 geben, die ursprünglich bereits für Mass Effect 2 geplant war.

Walters im Interview:

»Es gab eine Nebenstory in Mass Effect 2 die eine Art Rückschau auf Mass Effect 1 war. Sie sollte auf der Zitadelle spielen – aber wir haben sie letzlich rausgelassen. Nun erlebt sie in Mass Effect 3 ihre Wiederaufstehung, das macht mich glücklich. Ich darf aber noch nicht verraten, was es [für eine Mission] ist. Das ist das Schöne an Trilogien – manchmal bekommt man eine zweite Chance.«

Die verzweigende Story der Mass-Effect-Reihe stellte die Entwickler auch vor teils handgemachte Probleme. Da es möglich war Mass Effect 2 auf verschiedene Art und Weisen abzuschließen, machte es schwer Mass Effect 3 logisch daran anzuschließen.

»Ich will nicht sagen, wir saßen in der Falle. Es gibt nur mehr Hindernisse. Manchmal welche, die wir uns selbst in den Weg gestellt haben, also schlagen wir teilweise die Hände über dem Kopf zusammen und sagen: “Was haben wir uns dabei gedacht? Warum haben wir das gemacht?” (…) Das klassische Beispiel ist: “Hey, lass uns doch am Ende von Mass Effect 2 eine Himmelfahrtskommando-Mission machen, wo alle eure Begleiter – und sogar Shepard – sterben können!” Alles klar…und danach machen wir ein weiteres Spiel. Was machen wir dann mit den ganzen Leuten?«

Mass Effect 3 erscheint am 8.März für Windows-PC, Xbox 360 und die PS3.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...