KINGDOM HEARTS 3 – Entwicklung mit der Unreal Engine 4

Bei der Entwicklung von KINGDOM HEARTS 3 hat sich Square Enix kürzlich dazu entschieden, nicht auf die „Luminous Engine“ zu setzen, die auch in FINAL FANTASY XV zum Einsatz kommt. Warum, wollte Tetsuya Nomura, Game Creator bei Square Enix, aber nicht verraten.

KingdomHearts3_01

Fans haben lange gewartet auf die Fortsetzung des Abenteuers rund um Sora und seine Freunde gewartet. Ursprünglich für die PlayStation 3 angekündigt, hat KINGDOM HEARTS eine Generation komplett übersprungen und wird jetzt für die PlayStation 4 und XBOX One entwickelt. Square Enix hat sich laut Tetsuya Nomura dazu entschieden, nicht die hauseigene Engine zu nutzen, sondern die Entwicklung mit der Unreal Engine 4 fortzusetzen. Für den Technologiewechsel gäbe es verschiedene Gründe, erklärte er. Trotz einiger Probleme beim Rendern, sei man sehr zufrieden und käme mit der Entwicklung des Spiels gut voran.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...