Hitman – Entschuldigung der Entwickler

Ein wenig Verwirrung kam schon auf anlässlich der Ankündigung, dass “Hitman” nun im Episoden-Format kommt. 

HITMAN (4)

Bei IO Interactive und Square Enix ist man sich aber bewusst, dass durch das hin und her einiges an Verwirrung bei den Fans hervorgerufen wurde, was den Machern nun aber leid tut.

Hannes Seifert der IO Interactive Chef entschuldigte sich in einem Gespräch mit Videogamer.com für das hin und her. Hierbei betonte er aber, dass er der Meinung sei, dass die Veröffentlichung als Episoden-Titel dann doch das beste für das Spiel selbst ist. Laut Seifert seien die ersten Gedanken schon die gewesen, einen neuen “Hitman” Teil in Episoden-Format anzubieten. Hiervon nahm man aber erst einmal wieder Abstand ehe man sich dann doch für ein Episoden-Modell entschied.

“All diese Dinge zusammen haben uns dazu gebracht, von unserer ursprünglichen Vision abzuweichen, glaube ich, und jetzt sind wir wieder an dem Punkt zurück. Das Umdenken hat einige Verwirrung gestiftet, was mir persönlich wirklich leid tut. Ich denke, wir hätten länger durchhalten sollen, auch wenn es umstritten ist, sind wir genau bei dem angelangt, was sich richtig für das Spiel anfühlt. Das Spiel ist in einer episodischen Form geschrieben, das Gameplay ist genauso und unsere technologische Plattform, die es uns möglich macht, das Spiel besser zu machen, ist auch darauf ausgelegt”- so Seifert.

“Hitman” wird ab den 12. März unter anderem für die PlayStation 4 erhältlich sein.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...