Gamescom 2017: Diese Aussteller sind schon dabei

Kaum zum glauben wie die Zeit vergeht, so langsam klopft die Gamescom 2017 schon an die Tür und die ersten Aussteller stehen fest.

Gamescom 2017: Diese Aussteller sind schon dabei.

• Astragon Entertainment („Landwirtschafts-Simulator 2017 3DS/PS Vita“)
• Bandai Namco („Project Cars 2“)
• Bigpoint („League of Angels 2“)
• CCP Games („EVE Online“, „EVE: Valkryrie“)
• CD Projekt („The Witcher 3: Wild Hunt“, „GWENT„, „Cyberpunk 2077“)
• Deep Silver / Koch Media („Kingdom Come: Deliverance“)
• Electronic Arts („FIFA 18“, „Star Wars Battlefront 2“, „Need for Speed“)
• Grey Box („Dreadnought„)
• Kalypso Media („Sudden Strike 4“, „Vikings: Wolves of Midgard“)
• Konami („Pro Evolution Soccer 2018“)
• Microsoft („Minecraft“, Xbox Project Scorpio)
• Nintendo („Mario Kart 8 Deluxe „, „Splatoon 2“, „Super Mario Odyssey“)
• Ubisoft („Ghost Recon: Wildlands“, „Assassin’s Creed“)
• Square Enix („Hitman“, „Final Fantasy“)
• Wargaming („World of Tanks“)
• Warner Bros. Entertainment („Mittelerde: Schatten des Krieges“)


Bislang unbestätigt sind folgende Aussteller:
• Activision Blizzard („Destiny 2“, „Hearthstone“, „World of Warcraft“)
• Bethesda („Prey“, „Fallout 4 VR“, „Quake Champions“)
• Crytek („Warface“, CryEngine)
• Sony PlayStation (PlayStation VR, „God of War“, „Gran Turismo Sport“)
• Take 2 Interactive („WWE 2K18“, „NBA 2K18“)

Aussteller wie Sony PlayStation oder  Activision Blizzard geben ihre Teilnahme traditionell zu einem relativ späten Zeitpunkt bekannt.

Internationalität schon jetzt auf Spitzenniveau

Mit Ausstellern aus 38 Ländern übertrifft auch die Internationalität nach Ende der Frühbucher-Aktion das Ergebnis des Vorjahres und bestätigt die gamescom als Europas führende Businessplattform der Games-Branche. Der Auslandanteil auf Ausstellerseite liegt zum Stichtag bei 56 Prozent. Einen großen Anteil an diesem Ergebnis haben dabei die insgesamt 13 bereits gemeldeten Länderpavillons aus China, Belgien, Frankreich, Hongkong, Italien, Kanada, Kolumbien, Korea, Schweden, Peru, Singapore, Spanien und der Türkei.

2016 konnte die gamescom insgesamt 345.000 Besucher aus 97 Ländern, davon 30.500 Fachbesucher, begrüßen. 877 Aussteller aus 54 Ländern waren auf dem weltweit größten Event für interaktive Unterhaltung vertreten.

Mehr Infos

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...