For Honor – Strafen für Rage-Quitter

Die Entwickler haben bekannt gegeben das es im nächsten Update Strafen gegen Rage-Quitter geben wird.

Nach dem man in For Honor immer aus dem Spiel gehen konnte wann man will, wird es ab dem nächsten Update dafür strafen geben laut den Entwicklern. Welche Strafe es sein wird wollten die Entwickler noch nicht sagen.

Bisher sagten die Entwickler nur, das sie intern ein System entwickelt haben, welches ihn ermöglicht zu erkennen ob der Spieler aufgrund seiner Verbindung aus dem Spiel geflogen ist, oder ob er absichtlich gegangen ist. Des Weiteren haben die Entwickler bekannt gegeben, dass es im Update ein Farbenblind-Modus sowie diverse Optimierungen und Bugfixes geben wird.

Wann genau dieses Update kommen soll, wurde noch nicht bekannt gegeben.

In For Honor, dem neuen Nahkampf-Action-Spiel, das von Ubisoft Montreal in Zusammenarbeit mit weiteren Ubisoft Studios entwickelt wurde, beschreitet der Spieler einen Weg voller Zerstörung und kämpft auf dem Schlachtfeld um Ruhm, Ehre und ums Überleben.

Die Spieler treten in diesem chaotischen Krieg als Streiter der drei größten Krieger-Fraktionen an: Ritter, Wikinger oder Samurai. For Honor ist ein temporeiches und packendes Spiel, das Können und intuitives Verhalten der Spieler in einem bisher unbekannten Ausmaß erleben lässt.

Das innovative Steuerungssystem The Art of Battle von For Honor gibt den Spielern die vollständige Kontrolle über ihren Helden. Jeder Held verfügt über seine ganz ureigenen Talente und Waffen, mit denen sich gegnerische Soldaten, Bogenschützen und Helden beseitigen lassen, die sich den Spielern in einem intensiven, glaubwürdigen Schlachtfeld in den Weg stellen.

For Honor bietet einen aufregenden Mehrspieler-Modus und eine fesselnde Einzelspieler-Kampagne. Das Spiel ist komplett online mit Freunden spielbar.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...